Bachgau-Bote  26.1.2023

Auch in der letzten Woche befanden sich noch einmal zahlreiche Spenden im Behälter in der St.-Luzia-Kirche und so sagen wir allen Unterstützern der weltweit größten Aktion für Kinder ein ganz herzliches Dankeschön.

In der nächsten Ausgabe des Bachgau-Bote werden wir über die endgültige Spendensumme informieren, welche an das Kindermissionswerk überwiesen wird, damit wieder zahlreiche Kinderprojekte mit den Schwerpunkten Armuts- und Hungerbekämpfung sowie zur Steigerung der Bildungsangebote ermöglicht werden können.

„Segenstütchen“ mit Segensaufkleber und Begleittext liegen auch weiterhin an der Weihnachtskrippe bis zu deren Abbau nach „Maria Lichtmess“ bereit. Sollte also jemand noch einen Aufkleber benötigen, kann man sich dort noch bedienen.

 

 

 

Bachgau-Bote  19.1.2023

Die Sternsingeraktion befindet sich nun allmählich auf den Zielgeraden.

Nur noch bis kommenden Sonntag (22.1.) können Sternsingerspenden in den Spendenbehälter an der Weihnachtskrippe in der St.-Luzia-Kirche geworfen werden und dann werden wir die Ploimer Spenden an das Kindermissionswerk überweisen, damit wieder viele nachhaltige Kinderprojekte gefördert und angestoßen werden können.

In der St.-Luzia-Kirche liegen auch weiterhin „Segenstütchen“ mit Segensaufkleber und Begleittext bereit, falls jemand für’s Büro oder Bekannte noch zusätzliche Aufkleber braucht.

Fast überall an den Häusern und Wohnungen kann man inzwischen den neuen Segensgruß 20*C+M+B+23 entdecken und trotz bescheidenen Wetters befinden sich täglich neue Spendentütchen im Spendenbehälter. Im Namen der benachteiligten Kinder sowie der sonstigen Spendenempfänger (Pfarrer Cheta, Kirchgarten, Kirchentechnik, Anna-Kapelle, Ministranten etc. – vielen Dank für die gute Kennzeichnung) ein ganz herzliches Vergelt’s Gott.

Für die positiven Rückmeldungen und die bereits zahlreich in unseren Spendenbehälter an der Weihnachtskrippe in der St.-Luzia-Kirche eingeworfenen Spenden sagen wir auch im Namen der benachteiligten Kinder in aller Welt vielen vielen Dank.

 

 

Bachgau-Bote  12.1.2023

In allen TV-Programmen wurde rund um den Dreikönigs-Feiertag auf die Sternsingeraktion aufmerksam gemacht, die in vielen Pfarreien gemäß den dortigen Gegebenheiten angepasst und durchgeführt wurde.

In Pflaumheim haben wir Wert darauf gelegt, dass alle Häuser und Wohnungen den Segen der Heiligen Nacht erhalten und niemand stundenlang daheim sitzen muss und am Ende dann vielleicht doch vergeblich auf den Besuch einer Sternsingergruppe wartet.

Wichtig ist, dass letztlich wohl alle Pfarreien die weltweit größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder unterstützt haben, so dass sich die benachteiligten Kinder in Indonesien und weltweit gewiss wieder über vielfältige und nachhaltige Unterstützung des deutschen Kindermissionswerkes freuen dürfen, welches dafür wohl auch in 2023 wieder an die 40 Millionen Euro Spendengelder einplanen kann.

Auch wenn die Sternsinger nicht geklingelt haben,

so war’n sie dennoch da

um den Segen vorbei zu bringen

auch in diesem neuen Jahr!!

20*C+M+B+23  -  Christus mansionem benedicat

Christus segne alle Häuser und Wohnungen

Auf der Homepage www.sankt-luzia-pflaumheim.de findet man einen Videoclip mit dem Segensgruß der Sternsinger.

Für die positiven Rückmeldungen und die bereits zahlreich in unseren Spendenbehälter an der Weihnachtskrippe in der St.-Luzia-Kirche eingeworfenen Spenden sagen wir auch im Namen der benachteiligten Kinder in aller Welt vielen vielen Dank.

Ein herzliches Vergelt’s Gott an unsere Ministranten, die den Segen der Heiligen Nacht in alle Briefkästen Pflaumheims eingeworfen haben. Falls tatsächlich ein Briefkasten übersehen worden sein sollte oder wenn jemand zusätzliche Aufkleber für Büro oder in anderen Orten wohnende Bekannte benötigt, so liegen in der unserer St.-Luzia-Kirche übrige „Segenstütchen“ mit Segensaufkleber und Begleittext am Spendenbehälter neben der Krippe zum Mitnehmen bereit. Einige haben sich dort auch bereits Kreidestückchen geholt und den Segensgruß mit Kreide an die Haustür geschrieben und dabei vielleicht das Gebet gesprochen, das wir in der nächsten Woche dafür angeboten haben. Wer nicht mobil ist und keine Möglichkeit hat, die Sternsingerpost in der Kirche abzuholen, soll bitte kurz im Pfarrbüro (06026/4880) Bescheid geben, damit eine Nachlieferung veranlasst werden kann.

Der Spendenbehälter bleibt noch bis zum 22.1. stehen und kann auch für andere Zuwendungen genutzt werden. Dann aber den Verwendungszweck auf den jeweils separaten Kuverts bitte eindeutig angeben, z.B. Pfarrer Cheta, Pfarrhausumbau, Ministranten, Umgestaltung Kirchgarten, Technik und Renovierung St.-Luzia-Kirche, Anna-Kapelle etc.

 

 

Bachgau-Bote  5.1.2023

Heute Abend - am Donnerstag, den 5. Januar - wird in Pflaumheim der „Drei-Königs-Feiertag“ um 19 Uhr mit einem Vorabendgottesdienst gefeiert.

Dabei wird die Sternsingerpost gesegnet, die in den nächsten Tagen an alle Pflaumheimer Briefkästen verteilt wird. Für diesen Zustelldienst schon jetzt ein herzliches Vergelt's Gott an die Ploimer Ministranten.

Falls tatsächlich ein Briefkasten übersehen wurde oder zusätzliche Segensaufkleber (Büro, Bekannte etc.) benötigt werden, liegen in der St.-Luzia-Kirche an der Weihnachtskrippe übrige „Segenstütchen“ mit Segensaufkleber und Begleittext am Spendenbehälter zum Mitnehmen bereit. Auch ein paar Kreidestückchen sind vorrätig, falls jemand den Segensgruß bei sich per Kreide anbringen möchte.

Wer keine Möglichkeit hat, die Sternsingerpost in der Kirche abzuholen, soll bitte zu den „Sprechzeiten“ im Pfarrbüro (06026/4880) Bescheid geben, damit eine Nachlieferung veranlasst werden kann.

Gerne kann man beim Anbringen des Segensaufklebers dieses kleine Gebet sprechen:

Guter Gott.

Du bist allen Menschen nah und lässt niemand allein.

Du kennst unsere Sorgen und Nöte.

Für Deine Begleitung danke ich Dir und bitte Dich um Deinen Segen für mich, meine Wohnung und alle, mit denen ich im Herzen verbunden bin.

So segne mich, dieses Haus und diese Wohnung Gott der Vater, der Sohn und der Heilige Geist. Amen

Die Spenden können dann entweder in den Behälter geworfen werden, welcher in der St.-Luzia-Kirche an der Weihnachtskrippe bereit steht oder aber direkt an das Kindermissionswerk überwiesen werden. Der entsprechende Zahlschein wird mit der Sternsingerpost mitgeliefert. In den letzten Jahren wurden immer wieder auch Spenden für andere „Ziele“ eingeworfen, was natürlich auch wieder möglich ist. Bitte den Verwendungszweck auf den jeweiligen Kuverts aber eindeutig angeben, z.B. Pfarrer Cheta, Pfarrhausumbau, Ministranten, Umgestaltung Kirchgarten, Technik und Renovierung St.-Luzia-Kirche, Anna-Kapelle etc. 

Einen kleinen Videoclip findet man auf unserer Homepage www.sankt-luzia-pflaumheim.de sowie auf YouTube. Dort bitte als Suchbegriff „Ploimer Sternsingergruß“ eingeben.

 

 

 

Bachgau-Bote  22.12.2022

Die nächsten 3 Wochenenden sind voller Besonderheiten. Zuerst Weihnachten, dann Jahreswechsel und dann wird das festliche Tripple durch die Sternsingeraktion abgerundet.

Es wurde ja schon mehrfach berichtet, dass in Pflaumheim auch in 2023 keine Sternsingergruppen durch die Straßen ziehen werden, weil wir nicht in der Lage gewesen wären, alle Häuser zu besuchen. Nur einzelne Ortsteile zu besuchen hielten wir für ungerecht und auch ein Sternsingerbesuch mit vorheriger Anmeldung hat das Pflaumheimer Gemeindeteam nicht restlos überzeugt.

So wird die am 5. Januar in der Vorabendmesse zum Dreikönigstag gesegnete Sternsingerpost wieder von den Ministranten in alle Pflaumheimer Briefkästen verteilt, so dass niemand auf den Segen der Heiligen Nacht verzichten muss.

Die Spenden können dann entweder in den in der St.-Luzia-Kirche ab dem 6.1.2023 an der Weihnachtskrippe bereit stehenden Behälter geworfen werden oder aber per Überweisung direkt an das Kindermissionswerk geschickt werden. Der entsprechende Zahlschein wird mit der Sternsingerpost mitgeliefert.

Wer unsere Ministranten beim Verteilen der Sternsingerpost unterstützen möchte, kann sich gerne per E-Mail unter sternsinger-pfl@online.de melden.

Stern über Betlehem......   zeig uns den Weg......   führ uns zur Krippe hin......   zeig, wo sie steht......   

......gleich links am Haupteingang der St.-Luzia-Kirche

 

 

Bachgau-Bote  15.12.2022

Die Sternsingeraktion gibt es seit 1959. Seit 2015 ist diese weltweit größte Aktion von Kindern für Kinder auf der bundesweiten Liste des immateriellen UNESCO-Weltkulturerbes zu finden.

2022 wurden Spenden in Höhe von 38,6 Millionen gesammelt. Auch im ersten Corona-Jahr 2021 wurden 38,2 Millionen gesammelt, so dass man durchaus von stabilem Spendenverhalten sprechen kann. Und vor Corona waren es in 2020 sogar 49,3 Millionen. Das Sternsingen ist so also sogar deutlich erfolgreicher, als so prominent beworbene Aktionen wie „Ein Herz für Kinder“, welche z.B. im letzten Jahr eine Spendensumme von 27,6 Millionen eingespielt hat, was aber vor allem den großen Einzelspenden zu verdanken ist, durch die viele Firmen ihr soziales Gewissen beruhigen, worüber sich dann glücklicherweise tolle Kinderprojekten freuen dürfen. Dagegen ist bei der Sternsingeraktion die Anzahl der eingehenden Spenden deutlich höher, weil der Sternsingersegen auch ohne TV in alle Häuser und Wohnungen gelangen kann, sofern man denn daran interessiert ist. Auf jeden Fall profitieren immer die Kinder.

Und so werden die Pflaumheimer Ministranten auch in 2023, die in der Vorabendmesse am 5.1.2023 gesegnete Sternsingerpost wieder in alle Pflaumheimer Briefkästen legen, verbunden mit der Hoffnung, dass die Sternsingeraktion im Bachgau erneut gut angenommen wird.

Die Spenden kann man überweisen oder in den Spendenbehälter werfen, der ab dem 6.1.2023 an der Weihnachtskrippe in der St.-Luzia-Kirche bereit steht.

Falls andere Kinder oder Freunde unsere Ministranten beim Verteilen der Sternsingerpost unterstützen wollen, können sich diese gerne per E-Mail an sternsinger-pfl@online.de melden.

Weitere Infos folgen.

 

 

 

 

 

Bachgau-Bote  8.12.2022

Auch wenn die Häuser und Wohnungen in Pflaumheim keinen persönlichen Besuch der Sternsinger erhalten, so muss dennoch niemand auf den Segensgruß verzichten.

Denn vom 6. bis 8. Januar 2023 wird die in der Vorabendmesse am 5. Januar gesegnete Sternsingerpost an die Briefkästen aller Haushalte verteilt.

Dazu wollen wir versuchen, einen Videoclip ins Internet zu stellen bzw. über Messengerdienste zu verbreiten.

Wir haben ja bereits erwähnt, dass die Planung und Vorbereitung einer in gewohnter Weise durchzuführender Sternsingeraktion leider nicht möglich ist, weil die Zeit dafür schlicht und einfach nicht mehr ausreicht.

Für die Spenden an die Sternsingeraktion, der weltweit größten Aktion für Kinder, steht ab dem 5. Januar wieder ein großer Spendenbehälter an der Weihnachtskrippe in der St.-Luzia-Kirche bereit.

Kinder, die unsere Ministranten beim Verteilen der Sternsingerpost unterstützen wollen, können sich gerne per E-Mail an sternsinger-pfl@online.de melden.

Weitere Infos folgen.

 

 

 

Bachgau-Bote  1.12.2022

Die Sternsingeraktion ist die weltweit größte Aktion von Kindern für Kinder und hat in über 60 Jahren weit über 1 Milliarde an Spendengeldern eingebracht, die komplett für Projekte für und mit Kindern verwendet wurden. Projekte, die zum Teil Jahrzehnte nach ihrem Start noch laufen und zumeist im Bildungsbereich eine tolle Rendite bringen.

Seit vielen Jahren besucht der Journalist Reporter Willi Weitzel die Partnerländer des jeweiligen Jahres und dreht über seinen Besuch stets sehr informative Filme. Heuer ist Indonesien das Partnerland und den dort gedrehten Film kann man sich auf YouTube unter https://www.youtube.com/watch?v=vXP49BB3rF0 ansehen.

Auch während der Corona-Pandemie hat die Spendenbereitschaft in Deutschland nicht nachgelassen. Zum Glück!!! Und obwohl in 2021 und 2022 in Pflaumheim keine Sternsinger zu den Häusern und Wohnungen kamen, war auch die Spendenbereitschaft der Ploimer ungebrochen.

Das Gemeindeteam vertraut darauf, dass dies auch in 2023 wieder so sein wird und stellt in der St.-Luzia-Kirche ab dem 6. Januar einen Spendenbehälter auf, in denen die Ploimer ihre Spenden werfen können, wenn sie diese nicht vielleicht sogar überweisen wollen.

Die Sternsingerpost mit Segensaufkleber wird in der Vorabendmesse am Donnerstag, den 5. Januar 2023 gesegnet und in den darauf folgenden Tagen von Ministranten sowie anderen Kindern und Jugendlichen verteilt, welche sich gerne schon jetzt per E-Mail an sternsinger-pfl@online.de melden können.

Weitere Infos folgen.

 

 

 

Bachgau-Bote  24.11.2022

Nachdem es lange Zeit so ausgesehen hat, dass wir nach 2-jähriger Pause in 2023 wieder mit Sternsingergruppen die Häuser und Wohnungen besuchen könnten, musste das Gemeindeteam der Pfarrei St. Luzia einsehen, dass die Vorbereitung einer in gewohnter Weise durchzuführender Sternsingeraktion in der Kürze der noch zur Verfügung stehenden Zeit nicht mehr möglich ist.

Es wurde über Anmeldeverfahren und andere Ideen lang diskutiert und weil man auch den Kindern die Erfahrungen als Sternsinger nicht vorenthalten wollte, war die Entscheidung wirklich sehr schwer, ist am Ende dann aber doch nahezu einstimmig ausgefallen.

Und so wird der Sternsingersegen also auch in 2023 über die Briefkästen verteilen.

In der Vorabendmesse zum Dreikönigstag werden am Donnerstag, den 5. Januar 2023 die Aufkleber gesegnet und in den darauf folgenden Tagen von den Ministranten und anderen Kindern und Jugendlichen verteilt, die sich gerne per E-Mail an sternsinger-pfl@online.de melden können.

Wir werden in den kommenden Wochen an gleicher Stelle ausführlich über die Aktion und alle wissenswerten Fakten informieren.

Logo von Melanie Oligmüller
Logo von Melanie Oligmüller
Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.