BACHGAU-BOTE  AM  23.1.2020

 

Im letzten Teil des Sternsingerrückblicks möchte ich mich zu Beginn bei Tanja Sorg und Annette Klug bedanken, die mit ihren Töchtern Jasmin und Johanna bei der Einkleidung der Sternsinger tatkräftig mit angepackt und das Ganze wieder ganz toll „gewuppt“ haben.

Annette Klug hatte in familiärer adventlicher Bastelarbeit auch die Spendendosen präpariert, von denen einige so langsam unbrauchbar sind, so dass für künftige Aktionen über Neuanschaffungen nachgedacht werden muss.

Sehr wichtig sind auch die zahlreichen Helfer beim Waschen der Gewänder nach der Sternsingeraktion. Das hat heuer wirklich super geklappt!! Inzwischen sollten alle Gewänder zurück gebracht worden sein und sich wieder auf ihrem angestammten Platz im Kirchturm befinden. Da es so viele waren, fehlt mir leider der Überblick, wer alles mitgeholfen hat, so dass ich auf eine namentliche Nennung an dieser Stelle verzichte.

Eine Ausnahme sei mir aber dann doch gestattet, denn Lydia Otter pflegt ganzjährig alle Gewänder in der Sakristei und hat zur Sternsingeraktion einige neue Gewänder beigesteuert, so dass in diesem Jahr alle Sternsinger gut gekleidet unterwegs waren und keine Ministrantengewänder getragen werden mussten. Danke Lydia.

Ein herzliches Dankeschön geht an den immer besser werdenden Pflaumheimer Kirchenchor unter der Leitung von Oliver Zahn für die musikalische Gestaltung des Aussendungsgottesdienstes. Wie „Canta Lucia“ ist der Kirchenchor ein Segen, bringt Segen und sorgt für festliche Stimmung in zahlreichen Gottesdiensten.

Christine Reichert-Rachor hat vor, während und nach dem Gottesdienst wunderschöne Fotos gemacht, die man sich auf der Pfarrei-Homepage unter Gruppierungen – Sternsinger – 2020 ansehen kann. Einfach ganz nach unten scrollen. Vergelt’s Gott liebe Christine, auch für Deine Unterstützung bei unseren Veröffentlichungen im Bachgau-Bote.

Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle auch an das Kollegium der Luzia-Grundschule. Sowohl bei der Teilnahme an der Frührorate am 19.12. mit anschließendem Frühstück im Ambrosiushaus wie auch rund um die Sternsingeraktion hat unsere Zusammenarbeit wieder hervorragend funktioniert. Lehrkörper und Sekretariat haben für unsere Belange stets ein offenes Ohr und machen deutlich, dass die Ploimer Schule zu Recht den Namen der Pflaumheimer Kirchenpatronin trägt. Wie Lucia bringt ihr so manches Licht ins Dunkel dieser Zeit.

Den Helfern von der Kirchenverwaltung (Karin Braun, Viktoria König, Simon Schmid), die bei der Abwicklung am Ende der Aktion den Überblick behalten haben, sei natürlich ebenfalls herzlich gedankt.

Auch für die vielen anerkennenden Worte nach der Aktion bedanke ich mich recht herzlich. Diese tun natürlich gut und machen den ganzen Aufwand letztlich dann auch lohnenswert.

In der Hoffnung, dass ich nichts und niemanden vergessen habe, sage ich zum Schluss einfach noch mal allen pauschal herzlichen Dank für jegliche Unterstützung heuer sowie in den letzten 11 Jahren. Hoffentlich sorgen alle auch in Zukunft durch ihr Mitwirken dafür, dass die Sternsingeraktionen immer wieder erfolgreich verlaufen und dadurch benachteiligten Kindern in den jeweiligen Partnerländern und weltweit zu einem besseren Leben verholfen werden kann. Das würde ich uns wünschen.

Herzliche Grüße, Peter Eichelsbacher

P.S.: Übrigens……… jedes einzelne „herzlich“ ist ehrlich gemeint J

 

 

 

WhatsApp-Nachricht  am  19.1.2020

 

Liebe Freunde.

 

Unsere 2020er Sternsingeraktion liegt schon wieder 2 Wochen zurück.

 

Da die meisten Sternsingergewänder inzwischen zurück gebracht wurden ist fast alles wieder fest verstaut und wartet im Turm unserer St.-Luzia-Kirche auf die nächste Sternsingeraktion im Jahr 2021.

 

Im Bachgau-Bote habe ich am 9.1. und am 16.1. öffentlich Dank gesagt und werde diese Danksagungen und Rückblicke mit Teil 3 am kommenden Donnerstag (23.1.) beenden.

 

Wer den Bachgau-Bote nicht regelmäßig kauft oder liest, kann alles auch hier auf der Pfarrei-Homepage nachlesen.

 

Wenn man ganz nach unten scrollt, findet man dort auch die von Christine Reichert-Rachor vor, während und nach der Aussendung gemachten Bilder.

 

Auch von Euch wurden mir einige Bilder geschickt. Dafür herzlichen Dank. Sicherlich gibt es noch mehr Bilder und ich würde mich über weitere Zusendungen sehr freuen.

 

Im letzten Bachgau-Bote wurde auch der kurze Erlebnisbericht von Jonas in den Rückblick integriert. Super!! Falls sonst noch jemand etwas besonderes erlebt hat und dies der Öffentlichkeit erzählen möchte, kann man mir dies bis morgen Abend zusenden. Dann wird dies in den letzten Teil der Rückblicke noch eingebaut.

 

Zum Schluss dieser WhatsApp-Nachricht sage ich auch an dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle, die unsere diesjährige Pflaumheimer Sternsingeraktion unterstützt und zum neuerlichen Gelingen beigetragen haben. 

 

Bitte unterstützt auch die künftig Verantwortlichen, die sich dann sicherlich im Herbst/Winter diesen Jahres bei Euch melden werden.

 

Ich wünsche Euch allen eine gute Zeit und schicke Euch

 

viele liebe Grüße

 

 

Euer Peter

 

 

 

BACHGAU-BOTE  AM  16.1.2020

 

Im zweiten Teil des Rückblicks auf die diesjährige Sternsingeraktion möchte ich mich zunächst für alle nachträglich abgegebenen Spenden bedanken, sowohl in Form von Süßigkeiten für die Sternsinger wie auch als Geldspenden zugunsten der Aktion an sich. Die gesamte Pflaumheimer Spendensumme (aktuell ca. 7.300 Euro) wird Ende Januar ans Kindermissionswerk weitergeleitet.

Ein herzliches Dankeschön geht auch an die Pflaumheimer Ortsgruppe des Rotes Kreuzes sowie die Film- und Fotofreunde, die uns für die Sternsingeraktion wieder ihre Vereinsräume in der alten Schule zur Verfügung gestellt haben, so wie man das auch immer für Aktionen der Kinderkirche und der Ministranten macht.

Hauptpersonen der ganzen Aktion waren aber natürlich unsere 61 zwischen 8 und 18 Jahre alten Sternsinger. Dies waren Rafael Abraham, Madelaine Adami, Elina Althaus, Stella Becker, Paula Bickert, Mia Braun, Jan u. Tim Ebert, Linus Elbert, Liam Fecher, Hanna Frey, Ronja Friedrichs, Emma u. Lucas Geiß, Mia Grammelsberger, Jonas Hans, Naomi Hartmann, Laura u. Moritz Hilla, Alessa Hock, Angelina Hock, Henry Hock, Josefin Jäger, Leonie u. Tizian Karst, Johanna u. Paula Klug, Lea König, Joyce Konrad, Lia Kopp, Linus Kraiß, Maximilian u. Tom Lattemann, Valentin Magnago, Helena Maier, Maya u. Sean Milledge, Emily Nagel, Lia Oligmüller, Kaya u. Mira Ostheimer, Tom Purfürst, Carsten Rachor, Kilian Rachor, Mattis u. Paul Schmitt, Manuel Schneider, Finja u. Sören Schriever, Samira Schwinger, Elija Seitz, Jasmin Sorg, Enya u. Jaron Trapp, Hannah u. Maximilian Weiß, Leonie u. Lukas Wolz, Paul Zabransky, Lisa u. Tim Zöller

 

All diese Sternsinger hatten während der Aktion viele interessante Erlebnisse, wie z. B. Jonas aus der 3. Klasse. Aber lesen sie selbst:

 

Jonas (8 Jahre),  zum 2. Mal Sternsinger:

Mir hat die Sternsinger-Aktion in diesem Jahr wieder viel Spaß gemacht. Wir wurden von allen sehr freundlich empfangen, durften uns sogar bei den Leuten vor den Christbaum stellen, um unsere Strophen aufzusagen und haben jede Menge Lob und natürlich Süßigkeiten bekommen. Es gab auch Leute aus anderen Kulturen, die zuerst nicht wussten, warum wir als Könige verkleidet Geld sammeln. Aber auch dort wurden wir freundlich begrüßt und für unseren Einsatz für arme Kinder gelobt. Einmal wurde unser Auftritt per Video-Telefonat sogar bis nach Afrika übertragen! Nächstes Jahr bin ich wieder dabei, weil es viel Spaß macht zusammen mit meinen Freunden den Menschen eine Freude zu machen, etwas Gutes zu tun und ganz nebenbei noch jede Menge Süßigkeiten zu bekommen.

Die Erfahrungen von Jonas machen deutlich, dass es bei der Sternsingeraktion nur Gewinner gibt und unsere Kinder und Jugendlichen mit ihren erwachsenen Unterstützern dazu lediglich ein paar Stunden Freizeit zur Verfügung stellen mussten.

Weil dies in ganz Deutschland über 300.000 Kinder machen, konnten im letzten Jahr Spenden von über 50 Millionen Euro gesammelt werden und eine ähnliche Summe dürfte auch heuer wieder zusammen gekommen sein, so dass vom Kindermissionswerk weltweit wieder viele gute Projekte für Kinder unterstützt  werden können. Daran sollten wir alle denken, wenn im nächsten Jahr wieder zur Sternsingeraktion eingeladen wird.

Mit dem 3. Teil beenden wir dann im nächsten Bachgau-Bote den Rückblick auf die diesjährige Pflaumheimer Sternsingeraktion.

 

Herzliche Grüße, Peter Eichelsbacher

 

 

 

BACHGAU-BOTE  AM  9.1.2020

 

Die Sternsingeraktion ist nun schon wieder Geschichte und so nach und nach kommen wir alle im Alltag des neuen Jahres 2020 an.

 

Mit rund 7.200 Euro konnten wir das drittbeste Ploimer Spendenergebnis aller Zeiten erreichen. Möglicherweise wächst dieses ja auch noch an, da bei einigen Häusern niemand anzutreffen war. Denn trotz vieler und rechtzeitiger Veröffentlichungen haben einige am 5.1. noch nicht mit den Sternsingern gerechnet und waren wohl auch deshalb anderweitig unterwegs. Wer noch einen Segens- Aufkleber haben möchte, kann gerne während der Öffnungszeiten im „Backes“ oder im Pfarrbüro vorbei kommen. Wer will, darf dann gerne auch noch eine Spende abgeben.

 

Übrigens haben sogar unsere Sternsinger 170 Euro in eine eigens bereit gestellte Spendendose geworfen oder nachträglich vorbei gebracht, weil die Spendendose übersehen wurde.

 

In diesem Jahr haben 61 Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 18 Jahren an der Sternsingeraktion unserer Pfarrei St. Luzia mitgewirkt. Aufgeteilt in 18 Gruppen waren sie zwischen 1,5 und 3,5 Stunden unterwegs. Anschließend haben die Gruppen bei ihren jeweiligen Verpflegungsstellen die Süßigkeiten verteilt und über die zumeist tollen Erlebnisse und Erfahrungen in den Häusern und Wohnungen diskutiert.

 

Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an Tina Becker, Tatjana Braun, Judith Elbert, Klaus Frey, Eva u. Christian Geiß, Peggy Geyer, Alexander Karst, Peter Klug, Alexandra Lattemann, Harald Ostheimer, Martina Rausch, Christine Reichert-Rachor, Romana Scharf, Elke Seitz, Tanja Sorg und Simone Trapp, die unsere Sternsinger bekocht haben.

 

Christian Elbert, Max u. Monika Frey, Kim Gebert, Anna Grammelsberger, Sandra Hans, Ralf Hartmann, Pia Jäger, Carmen Karst, Annette Klug, Ute König, Christoph Kraiß, Rebecca Maier, Anastassia Ostheimer, Stefanie Peter, Bärbel Rachor, Klaus Seitz, Ruth Stieler, Michael Wolz, Kerstin Zabransky und Markus Zöller waren als Gruppenbegleiter eine wichtige Stütze für unsere Sternsinger, wofür es ebenfalls ein herzliches Vergelt’s Gott zu sagen gilt.

 

Zum Schluss will ich noch die Pflaumheimer Einwohnerschaft hervorheben, denn alle Vorbereitungen wären nutzlos, wenn die Pflaumheimer ihre Sternsinger nicht so herzlich empfangen würden. 

 

Im nächsten Bachgau-Bote kommt Teil 2 des Rückblicks.

 

Herzliche Grüße, Peter Eichelsbacher

 

 

 

 

INFORMATIONEN  AM  5.1.2020

per  WhatsApp

 

 

Guten Abend liebe "Sternsingerfamilie"

 

Die Sternsingeraktion 2020 ist seit ein paar Stunden Geschichte und ich konnte die Eindrücke des heutigen Tages schon ein wenig sacken lassen.

 

Obwohl wir im Vergleich zum letzten Jahr 24 Kinder und in diesem Zusammenhang 3 Gruppen weniger waren konnten wir mit knapp über 7.150 Euro das drittbeste Ploimer Spendenergebnis aller Zeiten erzielen. Erfahrungsgemäß wird das Ergebnis in dEn nächsten Tagen noch etwas zunehmen, wenn Leute die heute nicht daheim waren ihre Spenden noch  nachträglich vorbei bringen. 170 Euro dieser Spendensumme sind von den Sternsingern selbst, d.h. 34 Kinder haben jeweils ihre 5 Euro gespendet. Echt super. Vielen vielen Dank.

 

Mir wurde heute viel Lob für die Organisation zugesprochen. Meine ganze Arbeit und Organisation wäre OHNE EUCH aber nutz- und sinnlos. Deshalb hoffe ich sehr,  dass alle auch bei künftigen Sternsingeraktionen wieder teilnehmen, selbst wenn diese dann vielleicht nicht mehr von mir organisiert werden. In großem Maße ist das Sternsingen eine tolle Gemeinschaftsaktion, mit dem Ziel einer wahrlich guten Sache zu dienen, einfach nur durch ein wenig zur Verfügung gestellte Freizeit.

 

Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir für das Archiv alle Eure heute gemachten Fotos (Einzel- und Gruppenbilder) schicken würdet. Ich hab ja nach dem Gottesdienst mehr Fotografen gesehen als bei so mancher Bundespressekonferenz und im WhatsApp-Status hab ich bereits einige tolle Bilder entdeckt. Eine Veröffentlichung erfolgt nicht!!!!

 

In den Ausgaben des Bachgau-Bote vom 12. und 19.12. haben wir ja mit Bildern und Kurzaussagen von Mia Braun, Emma Geiß, Maximilian Lattemanm und Carsten Rachor Werbung gemacht. Ich fände es nicht schlecht, vielleicht am 9. und 16.1. im Bachgau-Bite ebenfalls mit Bildern und kurzen Aussagen Danke zu sagen für den zumeist freundschaftlichen Empfang, die Spenden und auch für die vielen Süßigkeiten. Ich warte auf Eure freiwilligen Meldungen.

 

Das soll's für jetzt aber gewesen sein.

 

Für morgen wünsche ich Euch allen einen geruhsamen Feiertag und danach einen guten Start in den Alltag 2020. Den morgen überall rund um Ploume stattfindenden Sternsingeraktionen wünsche ich zudem im Interesse aller benachteiligten Kindern ein ebenso gutes Gelingen wie heute bei uns.

 

Fühlt Euch gedrückt:

 

Euer Peter

 

 

 

INFORMATIONEN  AM  5.1.2020  per  WhatsApp

 

 

So Ihr Lieben..... die Sternsingeraktion läuft und manche Gruppe ist wahrscheinlich schon bald fertig:

 

Gut, dass uns der Regen nur vor dem Gottesdienst kurz erschreckt und es anschließend bis jetzt trocken geblieben ist.

 

Toll, dass nur 2 Sternsinger und 1 Begleiter kurzfristig erkrankt sind und dennoch alle Gruppen planmäßig losziehen konnten.

 

Wenn jetzt noch das Waschen der Gewänder funktioniert bin ich wunschlos zufrieden. Einige haben sich hierfür ja schon zur Mithilfe bereit erklärt. DANKE.

 

Nun wünsche ich allen noch einen reibungslosen Endspurt und freue mich auf Eure baldige Rückkehr im Rot-Kreuz-Raum der alten Schule.

 

Bis dann.

 

Peter

 

 

 

 

 

INFORMATIONEN  AM  2.1.2020  per  E-Mail  und  WhatsApp

 

Liebe Sternsinger,  liebe Köchinnen und Köche,  liebe Begleiter und Freunde.

 

Zunächst wünsche ich Euch allen auch an dieser Stelle noch mal ein FROHES NEUES JAHR und bedanke mich bei allen recht herzlich, die sich für unsere Sternsingeraktion am Sonntag, den 5.1. angemeldet haben.

 

Über die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel ist die nachfolgende Einteilung entstanden.

 

Da die Gruppen meist nur aus 3 Sternsingern bestehen, gibt es leider so gut wie keinen Spielraum für Veränderungen.

 

Sicherheitshalber kommt diese ausführliche Info sowohl per E-Mail wie auch per WhatsApp.

 

Und ich schicke alles an sämtliche gespeicherten „Sternsinger-Adressen“. Vielleicht vermisst sich ja jemand in der Einteilung, weil die Anmeldung möglicherweise verloren gegangen ist?? Dann darf man sich natürlich gerne noch melden und den eingeteilten Gruppen anschließen.

 

Gruppe 1:  Anton-Bieber-Weg, Wenigumstädter Str. (außer Nr. 1)  /  Naomi Hartmann, Mira Ostheimer, Samira Schwinger  -  Begleiter sind Ralf Hartmann und Anastassia Ostheimer

 

Gruppe 2:  Alter Stadtweg, In der Abtei, Hinterm Haus  /  Elina Althaus, Hanna Frey, Laura Hilla, Angelina Hock, Finja Schriever  -  Begleiter ist Monika Frey

 

Gruppe 3:  Oberes Wehr, Am Mühlberg, Am Gänsberg, Johannisburgstraße /  Leonie Karst, Tizian Karst, Lia Kopp, Kaya Ostheimer  -  Begleiter ist Carmen Karst

 

Gruppe 4:  Rathausstraße (linke Seite, 16 - 2), Bachstelzengasse, Großostheimer Straße (linke Seite 1 - 25), Am Kreisgraben (bis Pflaumbachstraße), Schwesternweg, Fabrikstraße, Zahnstraße  /  Jan Ebert, Paul Schmitt, Elija Seitz  -  Begleiter sind Kim Gebert und Ruth Stieler

 

Gruppe 5:  Spessartstraße, Eifelstraße, Harzstraße, Vogelsbergstraße, Hunsrückstraße  /  Moritz Hilla, Linus Kraiß, Paul Zabransky  -  Begleiter sind Christoph Kraiß und Kerstin Zabransky

 

Gruppe 6:  Pflaumbachstraße, Am Bach, Am Kreisgraben (ab Pflaumbachstraße), An der Dorfmauer  /  Joyce Konrad, Maya Milledge, Emily Nagel  -  Begleiter ist Stefanie Peter

 

Gruppe 7:  Wenigumstädter Str. 1 (ehem. Metzgerei), Mömlinger Straße, Rudelzauerstraße 2, Bahnpfad, Schneiderstraße, Steinmetzstraße, Schäfergasse, An der Kuhpforte, Rathausstraße 18 bis 23  /  Madelaine Adami, Alessa Hock, Johanna Klug, Jasmin Sorg

 

Gruppe 8:  Odertalstraße, Rhönstraße  /  Mia Braun, Lea König, Helena Maier  -  Begleiter sind Ute König und Rebecca Maier

 

Gruppe 9:  Rudelzauerstraße (ab Friedhof), Am Bergweg, Im Grubenstück, Welzbachring  /  Linus Elbert, Sean Milledge, Lukas Wolz  -  Begleiter ist Christian Elbert

 

Gruppe 10:  Breitfeldstraße, Auf der Stichel (außer „Drei Linden“  /  Tim Ebert, Henry Hock, Carsten Rachor

 

Gruppe 11:  St.-Georg-Weg, St.-Luzia-Weg, St.-Anna-Weg, Steigerwaldstraße, Im Tannengrund  /  Jonas Hans, Tom Lattemann, Tom Purfürst, Manuel Schneider  -  Begleiter ist Sandra Hans

 

Gruppe 12:  Am Eckpfad, Bettgesgraben, Bernhauerstraße   /  Rafael Abraham, Mia Grammelsberger, Lia Oligmüller  -  Begleiter ist Anna Grammelsberger

 

Gruppe 13:  Dorfmauerweg, Hochzeitstraße, Weidigstraße, Rudelzauerstraße (Einfahrt Wenigumstädter Straße bis  e  /  Emma Geiß, Lucas Geiß, Lisa Zöller, Tim Zöller  -  Begleiter ist Markus Zöller

 

Gruppe 14:  Taunusstraße, Schwarzwaldstraße 17-27, Böhmerwaldstraße  /  Paula Klug, Hannah Weiß, Leonie Wolz  -  Begleiter ist Michael Wolz

 

Gruppe 15:   Am Graben, Gartenstraße, In der Au, Ringheimer Weg  /  Stella Becker, Paula Bickert, Ronja Friedrichs, Josefin Jäger  -  Begleiter ist Pia Jäger

 

Gruppe 16:  Schuckstraße, Odenwaldstraße, Schwarzwaldstraße 1-16  /  Kilian Rachor, Enya Trapp, Jaron Trapp  -  Begleiter ist Bärbel Rachor

 

Gruppe 17:  Rathausstraße (recht Seite 1-17), Großostheimer Straße (rechte Seite), Am Petersbildstock, Bahnweg  /  Mattis Schmitt, Sören Schriever, Maximilian Weiß  -  Begleiter ist Annette Klug

 

Gruppe 18:  Altersheim „Drei Linden“, Aussiedlerhöfe, Großostheimer Straße (Tankstelle bis Fäth), Schulgasse, Im Eck, Borngasse, Kirchgasse, Hinter der Kirche, Krummgasse   /  Liam Fecher, Maximilian Lattemann, Valentin Magnago  -  Begleiter ist Klaus Seitz

 

 

Die Einkleidung und eine kurze Einweisung findet am morgigen Freitag, den 3.1. um 13 Uhr in der St.-Luzia-Kirche statt. Seid bitte pünktlich, damit wir zügig fertig werden und alle wieder nach Hause können.

 

Alternativtermin zur Einkleidung ist am Samstag um 14 Uhr.

 

Treffpunkt für die Sternsingeraktion ist dann am Sontag (5.1.) um 9.30 Uhr im Rot-Kreuz-Raum der alten Schule. Bitte die Gewänder bereits daheim anziehen.

 

Von dort ziehen wir dann gemeinsam um 10 Uhr in die Kirche ein, wo im Aussendungsgottesdienst für die Sternsinger und alle anwesenden Begleiter die vorderen Bankreihen reserviert sind.

 

Josefin Jäger und Johanna Klug übernehmen während dem Gottesdienst (bereits beim Einzug) das Weihrauchfass und das Schiffchen.

 

Stella Becker und Paula Bickert übernehmen den Leuchterdienst sowie Wasser und Wein, Handwaschung und Kelchreinigung. Sie sitzen im Altarraum auf den Seitenplätzen links.

 

Linus Elbert, Sean Milledge und Lukas Wolz übernehmen die Altardienste und sitzen während des Wortgottesdienstes mit dem Pfarrer am Josefsaltar und danach auf den Seitenplätzen rechts.

 

Die Kollekte wird direkt nach den Fürbitten von Hanna Frey (hintere Bankreihen und „Stehplätze“), Leonie Karst (Hauptschiff mitte), Lisa Zöller (Hauptschiff links) und Tim Zöller (Seitenschiff) übernommen. Während der Messfeier können die 4 ganz normal bei den Gottesdienstbesuchern sitzen. Am besten an den Bankrand setzen, damit man gleich aus der Bank draußen ist.

 

Nach der Messfeier wird wie immer ein Gruppenfoto vor dem Altar gemacht. Bitte macht alle mit und versammelt Euch zügig auf den Stufen vor dem Altar, damit sich die Gruppen dann schon bald auf den Weg machen können.

 

Die einzelnen Gruppen wissen ja, wo sie am Ende der Aktion zum Essen eingeladen sind und könnt mit dem jeweiligen Gastgeber Kontakt halten, damit man sich dort auf die Ankunft der Sternsingergruppe vorbereiten kann. Während das Essen fertig gestellt wird, könnt Ihr die Süßigkeiten aufteilen.

 

Nach dem Essen bitte zügig die Spendendosen zurück in den Rot-Kreuz-Raum der alten Schule bringen, damit auch die Helfer dort nicht zu lange warten müssen.

 

Einige haben sich ja auch schon wieder zum Waschen von Sternsingergewändern und –umhängen angeboten. Auch hierfür schon im Voraus herzlichen Dank. Und weitere Hilfe ist natürlich herzlich willkommen.

 

Dies gilt übrigens auch für die Einkleidung am morgigen Freitag (3.1.) Nachmittag um 13 Uhr.

 

Den Sternsingertext in der Anlage der E-Mail erhalten alle Sternsinger morgen bei der Einkleidung auch in gedruckter Form und können sich diesen während der Aktion umhängen, was sich in der Vergangenheit gut bewährt hat. Zusätzlich befindet sich der Text auch auf der Rückseite der Sterne.

 

Man muss den Text also NICHT auswendig lernen.

 

Der Text besteht aus 7 kleinen „Vierzeilern“, die sich die Kinder untereinander aufteilen können. Gerne kann der Gruppenbegleiter auch einen Vers übernehmen.

 

Oft wurde in der Vergangenheit der letzte Vierzeiler gemeinsam gesprochen.

 

Grundsätzlich kann das aber jede Gruppe so machen, wie es am besten funktioniert.

 

Dies soll als Information für heute genügen.

 

Herzlichen Dank für Eure Aufmerksamkeit.

 

Liebe Grüße

 

Peter Eichelsbacher

 

 

P.S.:  Wer Fragen hat, kann diese dann gerne morgen während der Einkleidung stellen oder gerne auch vorab per Mail oder WhatsApp schicken.

 

 

 

 

Bachgau-Bote   19.12.2019

Sternsingeraktion 2020

 

Ganz toll, dass auch am 5. Januar 2020 wieder viele Kinder aus Pflaumheim an der Sternsingeraktion teilnehmen, z. B. Emma, deren Eltern als Begleiter oder Verpflegungsstelle ebenfalls mithelfen.

„Ich bin Emma (7 Jahre) und gehe in die 2. Klasse. Endlich darf ich bei den Sternsingern dabei sein. Ich bin schon total gespannt und freue mich sehr. Mein Bruder hat mir schon viel erzählt und macht auch wieder mit. Hoffentlich sammeln wir ganz viel, damit wir Kindern helfen können denen es nicht so gut geht wie uns.“

Jedes Kind und jeder Jugendliche, der sich am 5.1. mal für 2 oder 3 Stunden Zeit nimmt, kann dadurch die weltweite größte Aktion VON Kindern FÜR Kinder unterstützen, wie dies der Maximilian auch 2020 wieder macht und nach der Aktion mit seinen Freunden daheim bei seiner Familie verpflegt wird.

„Hi, ich bin Maximilian und ich mache dieses Jahr zum vierten Mal mit. Es ist eine tolle Aktion, bei der wir Menschen auf der ganzen Welt helfen können. Dabei macht es viel Spaß mit Freunden von Haus zu Haus zu gehen. Es ist eine Aktion bei der wirklich jeder mitmachen kann."

Hier auf der Homepage der Pfarrei St. Luzia kann man sich unter Gruppierungen – Sternsinger – Anmeldung direkt online anmelden und findet unter 2020 auch den aktuellen Stand aller Anmeldungen.

Um an der Sternsingeraktion teilnehmen zu können muss man kein Ministrant sein und muss auch keiner bestimmten Religion angehören. Alle Kinder dürfen mitmachen, ganz egal welche Hautfarbe, welche Herkunft oder welche Religionszugehörigkeit. Und auch für die Gruppenbegleiter oder Verpflegungsstellen gibt es keinerlei Bedingungen. Es geht ausschließlich darum, sich für eine gute Sache zu Gunsten von Kindern zu engagieren.

Die Einkleidung der Sternsinger erfolgt am Freitag, den 3.1.2020 um 13 Uhr in der St.-Luzia-Kirche.

Zur Aussendung treffen sich alle Sternsinger und Gruppenbegleiter am Sonntag, den 5.1.2020 um 9.30 Uhr in der alten Schule und ziehen dann von dort um 10 Uhr gemeinsam in die St.-Luzia-Kirche.

Mit den besten Wünschen für frohe Festtage und eine erholsame Ferienzeit steht Peter Eichelsbacher im „Backes“ bis einschl. 23.12. für alle Fragen gerne zur Verfügung.

Unter der Mail-Adresse sternsinger-pfl@online.de kann man uns alle Fragen, Wünsche oder Anregungen gerne auch online zuschicken.

 

 

 

Bachgau-Bote   12.12.2019

Sternsingeraktion 2020

 

Inzwischen sind bereits zahlreiche Anmeldungen für unsere nächste Sternsingeraktion am Sonntag, den 5. Januar 2020 eingegangen, z. B. von Mia und Carsten:

„Mein Name ist Mia und ich bin 9 Jahre alt. Am 5. Januar 2020 mach ich zum zweiten Mal Sternsinger und darauf freue ich mich schon sehr. Zusammen mit meinen Freundinnen besuchen wir viele Häuser und erhalten dafür jede Menge Naschzeug. Am meisten freut mich aber, dass wir mit dem Sternsingen anderen Kindern helfen können.

 

In Pflaumheim nehmen Kinder ab der 2. Klasse teil. Und am nächsten Beispiel sieht man, dass es nach oben keine Altersgrenze gibt:

„Hallo Leute. Mein Name ist Carsten und ich bin 17 Jahre alt. Trotzdem nehme ich gerne wieder an der Sternsingeraktion teil und dies schon zum 9. Mal. Die paar Stunden tun überhaupt nicht weh und ich kann ohne großen Aufwand eine wirklich tolle Sache unterstützen. Ich freu mich drauf und hoffe, dass wieder viele mitmachen."

Die Sternsingeraktion gehört seit 2015 zum immateriellen Weltkulturerbe der UNESCO und ist die weltweit größte Aktion von Kindern für Kinder, d. h. alle Spenden kommen Kindern zu Gute, mit denen es das Schicksal nicht so gut meint.

Und zwar ausschließlich durch Projekte, die sich für Bildung, Ernährung und Gesundheit einsetzen und zur Linderung von Schäden durch Naturkatastrophen beitragen, denn oft sind es vor allem Kinder, die von diesen betroffen sind.

Im letzten Jahr waren in Deutschland über 300.000 Kinder und Jugendliche als Sternsinger im Einsatz und sorgten mit ihrem Engagement für einen Spendenrekord in Höhe von 50,2 Millionen Euro.

Auf diesen Lorbeeren will sich natürlich niemand ausruhen. Und deshalb sind alle Kinder und Jugendlichen wieder recht herzlich eingeladen, die Aktion durch ihre Teilnahme zu unterstützen.

Erwachsene können bei der Aktion als Gruppenbegleiter oder Verpflegungsstelle mithelfen.

Anmeldezettel liegen an verschiedenen Stellen aus und können auch von der Homepage (www.sankt-luzia-pflaumheim.de) herunter geladen werden. Dort kann man sich aber auch direkt und unbürokratisch anmelden:  Gruppierungen - Sternsinger – Anmeldung

Für weitere Fragen steht Peter Eichelsbacher („Backes“ oder sternsinger-pfl@online.de)  gerne zur Verfügung.

 

 

 

Bachgau-Bote   5.12.2019

Sternsingeraktion 2020

Alle Teilnehmer an den Sternsingeraktionen der letzten Jahre wurden inzwischen über die am 5. Januar stattfindende Sternsingeraktion 2020 informiert.

Die Kinder der Luzia-Grundschule erhalten zusätzliche Informationen in der nächsten Woche.

Für die bereits eingetroffenen Anmeldungen schon mal herzlichen Dank.

In Pflaumheim nehmen Kinder und Jugendliche ab der 2. Klasse teil. Nach oben gibt es natürlich keine Altersgrenze.

Eine Sternsingergruppe wird nach Möglichkeit aus 3 Sternsingern, 1 Sternträger und einem erwachsenen Gruppenbegleiter bzw. einem älteren Jugendlichen.

Die Anmeldung ist hier über die Pfarreihomepage auch online möglich:  Gruppierungen – Sternsinger – Anmeldung

2019 waren in Pflaumheim 22 Gruppen unterwegs, die zusammen 7.600 Euro Spendengelder für das Kindermissionswerk gesammelt haben. Dies war ebenso ein Rekordwert wie die in Deutschland gesammelte Gesamtsumme von erstmals über 50 Millionen Euro, die ausschließlich für bedürftige Kinder verwendet werden.

Getreu dem Slogan „Segen bringen - Segen sein“ sorgen die Sternsinger bei ihrem Besuch für Freude in den Häusern und hinterlassen an den Haustüren die berühmten 3 Buchstaben: C + M + B  =  „Christus mansionem benedicat“  (Christus segne dieses Haus).

Wir sagen im Voraus herzlichen Dank bei allen Kindern, die wieder oder vielleicht zum ersten Mal teilnehmen. Und wir bauen und hoffen auch wieder auf die Unterstützung zahlreicher Erwachsener, welche die Gruppen begleiten oder zum Mittagessen einladen können. 

Weitere Infos können unter sternsinger-pfl@online.de oder bei Peter Eichelsbacher im „Backes“ erfragt werden.

 

 

Bachgau-Bote  28.11.2019

 

Sternsingeraktion 2020

Der Advent steht vor der Tür und das weihnachtliche Treiben hat längst überall begonnen. Auf den Advents-, Weihnachts- und Christkindlsmärkten ist der Teufel los und die Paketzusteller fühlen sich gewiss wie der Nikolaus.

Nach Advent, Feiertagen und Jahreswechsel endet die Weihnachtszeit auch heuer wieder mit der Sternsingeraktion, die in Pflaumheim bereits am Sonntag, den 5.1.2020 stattfindet. Es ist eine falsche Annahme, dass die Aktion zwingend am Dreikönigs-Feiertag sein muss, denn je nach den örtlichen Gegebenheiten kann die Aktion vom 2. Weihnachtsfeiertag bis zu besagtem Dreikönigs-Feiertag organisiert werden. Und der Sonntag hat sich als Termin bestens bewährt.

Ab sofort kann man sich für die Sternsingeraktion in Pflaumheim anmelden. Die entsprechenden Formulare werden dieser Tage verschickt, verteilt oder ausgelegt. Ganz bequem kann man sich auch hier über die Pfarreihomepage online anmelden.

Kinder ab der 2. Klasse können sich als Sternsinger oder Sternträger beteiligen. Nach oben gibt es keine Altersbeschränkung!!

Und Erwachsene können die Aktion als Gruppenbegleiter oder Verpflegungsstelle unterstützen, selbstverständlich auch dann, wenn vielleicht keine eigenen Kinder an der Aktion teilnehmen.

Wir sagen im Namen des Kindermissionswerkes bzw. aller benachteiligten Kinder im Voraus für jegliche Unterstützung recht herzlich Dankeschön.

Nachfolgend einige Fakten zur 2020er Aktion:

·     Partnerland 2020 ist der Libanon

·     Das Motto lautet „Frieden – im Libanon und weltweit“

·     Die Sternsingeraktion ist weltweit die größte Aktion von Kindern für Kinder

·     Eingeladen sind in Pflaumheim alle Kinder und Jugendlichen ab der 2. Klasse

·     In Pflaumheim findet die Aktion am Sonntag, den 5.1.2020 statt

 

Anmeldung Sternsingeraktion 5.1.2020
Sternsinger 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

Folgende Firmen unterstützen unsere Ministrantenarbeit mit einer Spende:

Homepage erstellt von

Peter Eichelsbacher

Rathausstr. 7  ("Backes")

63762  Pflaumheim

06026 / 998164