Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

 

BACHGAU-BOTE

26.1.2017

20*C+M+B+17..... mit dem Segen der Sternsinger beenden wir unsere diesjährige Berichterstattung.

Allen, die zum Gelingen beigetragen haben, sei an dieser Stelle nochmals recht herzlich gedankt.

Wer noch Gewänder daheim hat, möge diese doch bitte in den nächsten Tagen im „Backes“ oder vor den Gottesdiensten in der Sakristei vorbei bringen.

Es sei auch noch mal daran erinnert, dass es wirklich schön wäre, wenn wir unsere Ausrüstung bis zur nächsten Sternsingeraktion mit einigen neuen Gewändern und Sternen ergänzen könnten. Noch ist ja genug Zeit.

Für jegliche Unterstützung im Voraus ein herzliches Vergelt’s Gott.

 

 

BACHGAU-BOTE  19.1.2017

„Guter Gott, am 8.1. haben die Ploimer Sternsinger den Segen der Heiligen Nacht zu den Menschen in ihre Häuser und Wohnungen gebracht. Erinnere uns immer wieder daran, dass wir diesen Segen im Alltag durch ein respektvolles und tolerantes Miteinander weitergeben sollen und dadurch die weihnachtliche Stimmung das ganze Jahr erhalten können. Amen.

Obwohl die Sternsingeraktion schon wieder fast 2 Wochen her ist, wird immer noch viel darüber gesprochen. Neben viel Lob gab es auch einige Beschwerden, da die Sternsinger trotz aller Vorbereitungen einzelne Wohnungen dann leider doch vergessen haben. Ein herzliches Dankeschön deshalb für das gezeigte Verständnis und die nachträglich für das Kindermissonswerk abgegebenen Spenden, die weiterhin gerne entgegen genommen werden. Natürlich sind im Pfarrbüro oder im „Backes“ auch noch „Segens-Aufkleber“ erhältlich und auf Wunsch kommt gerne auch noch mal jemand mit Kreide vorbei.

Noch einmal auch ein herzliches Dankeschön für das Waschen der vielen Gewänder, die jederzeit während der Öffnungszeiten bei Peter Eichelsbacher im „Backes“ abgegeben werden können.

Zur Ergänzung unserer Ausrüstung bräuchten wir für die Sternsingeraktion 2018 ein paar neue Sterne und auch einige neue Gewänder.

 

Für die aktuellen Bilder einfach ganz nach unten scrollen.

 

 

BACHGAU-BOTE  12.1.2017

„Als Sternsinger macht ihr klar, dass es nicht um Euch oder um die Kinder in Deutschland geht, sondern dass wir in einer Welt leben und die Aktion vor allem für Kinder in anderen Teilen der Welt ist, die es nicht so gut haben!!“

Dies waren die Worte von Bundeskanzlerin Angela Merkel, die am Montag über 100 Sternsinger aus allen Bistümern Deutschlands empfangen hat und gemeinsam mit diesen Sternsingern gesungen und gebetet hat. Den Dank der Bundeskanzlerin geben wir heute auch an unsere Ploimer Sternsinger weiter, die in vorbildlicher Art und Weise aufgeteilt in 20 Gruppen alle Häuser und Wohnungen in Pflaumheim besucht und den Segen der Heiligen Nacht übermittelt haben. Dass wir bei der Spendensumme das Rekordergebnis vom letzten Jahr wieder erreichen konnten, bestätigt die Entscheidung des Pfarrgemeinderats die Aktion auf Sonntag, den 8.1. zu verlegen und nicht am eigentlichen Feiertag durchzuführen, da an diesem Termin noch viele Kinder im Urlaub waren und dies in Hessen ja auch stets ein Arbeitstag ist.

Ein besonderer Dank geht an diese Stelle an Leticia Duenas-Rollmann, Judith Elbert, Klaus Frey, Conny Gebert, Peggy Geyer, Ursula Hohm, Annette Klug, Sabine Locker, Michaela Neidert, Alexandra Neuburger, Stefanie Peter, Doris Raab, Claudia Rachor, Christine Reichert-Rachor, Alexander Sauer, Sandra Sternheimer, Beatrix Stieler und Karin Zahn, die unsere Sternsinger nach getaner „Arbeit“ so wunderbar bekocht und verpflegt haben.

Und bei Gertrud Braun, Monika Frey, Roland Glawion, Franzi Goldhammer, Kathi Hain, Ralf Hartmann, Lucia Heeg, Helena Hohm, Michael Hohm, Pia Jäger, Peter Klug, Viktoria König, Leah Magnago, Alexandra Neuburger, Petra Rödel, Monika Sauer, Elke Seitz, Klaus Seitz, Tanja Sorg und Oliver Zahn bedanken wir uns für die Begleitung der Gruppen als moralischen Beistand oder Hilfe, wenn man mal nicht mehr weiter wusste.

Gruppenbegleiter und Verpflegungsstellen sind in Pflaumheim ein wichtiger Teil unserer Sternsingeraktion und gehören hier einfach dazu!!

Zum Schluss sagen wir noch all denen Dank, die beim Einkleiden geholfen oder uns beim Waschen der Gewänder unterstützt haben.

All das würde aber nichts nützen, wenn unsere Sternsinger bei den Menschen in Pflaumheim nicht so überaus freundlich willkommen wären und deshalb geht natürlich auch an die gesamte Einwohnerschaft für die vielen süßen Gaben und die überaus großzügigen Spenden ein sehr sehr herzliches Vergelt’s Gott.

Für die Sternsingeraktion 2018 wäre es wunderbar, wenn sich im Laufe des nun vor uns liegenden Jahres vielleicht ein paar Menschen bereit erklären würden, ein paar neue Sterne zu basteln oder auch ein paar neue Gewänder zu nähen. Aufgrund der vielen Teilnehmer müssen wir immer wieder auf die Gewänder der Ministranten zurückgreifen, die wir aber sehr gerne schonen würden. Und die Sterne reichen zum einen nicht aus und zum andern sind einige doch wirklich sehr verschlissen und haben schon viele Sternsingeraktionen auf dem „Buckel“.

 

Wer noch einen „Segens-Aufkleber“ braucht oder vielleicht doch vergessen wurde, kann sich im Pfarrbüro oder bei Peter Eichelsbacher im „Backes“ melden.

 

Sternsinger-Update

am  4.1.2017

 

Liebe Sternsinger,  liebe Köchinnen und Köche,  liebe Begleiter und Freunde.

 

Die meisten waren heute ja bei der Einkleidung dabei. Dank der Hilfe von Anke, Danny, Simone und Tanaj hat das wieder toll geklappt, wofür ich mich herzlich bedanken möchte.

 

Für Nachzügler bin ich am Samstag (7.1.) von 13 bis 14 Uhr in der Sakristei. Wer noch kein Gewand hat, kann sich in diesem Zeitraum einkleiden lassen.

 

Treffpunkt zum Aussendungsgottesdienst ist „in voller Sternsingermontur“ am Samstag (7.1.) pünktlich um 18 Uhr in den Räumlichkeiten des roten Kreuzes (alte Schule).

 

Um 18.30 Uhr ziehen wir dann gemeinsam zum Gottesdienst in die Kirche ein.

 

Die Ministrantendienste während dem Gottesdienst übernehmen die Gruppe 3 (Philip Frey, David Glawion, Joshua Rollmann, Fabian Zahn), die Gruppe 5 (Christian Braun, Arthur König, Samuel Neidert, Felix Rachor), die Gruppe 12 (Marie Elbert, Johanna Klug, Sophie Schmittner, Jasmin Sorg) sowie Carsten Rachor und Manuel Rollmann. Die hier genannten Sternsinger ziehen am der „Sternsingerkolonne“ ein.

 

Für die restlichen Sternsinger sind die ersten Bankreihen in der Kirche reserviert.

 

Für den Sternsingersegen beim Neujahrsempfang im „Haus der Vereine“ würde ich gerne aus verschiedenen Gruppen die nachfolgenden Sternsinger einteilen:  Marie Elbert, Kim Gebert, David Glawion, Johanna Klug, Matilda Raab, Svenja Raab, Julia Seitz, Jasmin Sorg   -  Euer „Auftritt“ ist gleich am Anfang des Neujahrsempfangs und so gegen 20 Uhr seid Ihr dann auch schon fertig. Bitte Bescheid geben, falls das für jemand nicht in Frage kommen sollte!!  Den entsprechenden Text schicke ich allen am Feiertag (6.1.) per E-Mail vorab zu.

 

Hier noch mal die nur wenig veränderte Übersicht der Gruppen, Begleiter, Verpflegungsstellen und der jeweiligen Straßen:

 

Gruppe 1:  Anton-Bieber-Weg, Wenigumstädter Str. (außer Nr. 1)  /  Louis Häufglöckner, Nathan Hartmann, Milledge Sean  -  Begleiter ist Ralf Hartmann  -  Abschlussessen bei Stefanie Peter

 

Gruppe 2:  Alter Stadtweg, In der Abtei, Hinterm Haus  /  Hanna Frey, Laura Hilla, Laura Schmitt  -  Begleiter ist Monika Frey  -  Abschlussessen bei Klaus Frey

 

Gruppe 3:  Oberes Wehr, Am Mühlberg, Am Gänsberg, Johannisburgstraße /  Philip Frey, David Glawion, Joshua Rollmann, Fabian Zahn  -  Begleiter ist Roland Glawion  -  Abschlussessen bei Klaus Frey

 

Gruppe 4:  Großostheimer Straße (linke Seite), In der Au, Ringheimer Weg, Gartenstraße  /  Kim Gebert, Matilda Raab, Svenja Raab, Julia Seitz  -  Begleiter ist Franziska Goldhammer  -  Abschlussessen bei Conny Gebert

 

Gruppe 5:  Eifelstraße, Harzstraße, Vogelsbergstraße, Hunsrückstraße  /  Christian Braun, Arthur König, Samuel Neidert, Felix Rachor  -  Begleiter ist Peter Klug  -  Abschlussessen bei Claudia Rachor

 

Gruppe 6:  Zahnstraße, Fabrikstraße, Schwesternweg, Am Kreisgraben, Am Graben  /  Nico Daus, Ruth Stieler, Luana Vecchio, Marie Zahn  -  Begleiter ist Helena Hohm  -  Abschlussessen bei Beatrix Stieler

 

Gruppe 7:  Schulgasse, An der Kuhpforte, Steinmetzstraße, Schneiderstraße, Bahnpfad, Wenigumstädter Str. 1 (ehm. Metzgerei)  /  Lennart Althaus, Liam Fecher, Zoe Schrader-Vogt, Nick Sternheimer  -  Begleiter ist Lucia Heeg  -  Abschlussessen bei Sandra Sternheimer

 

Gruppe 8:  Odertalstraße, Rhönstraße  /  Elina Althaus, Johanna Kroth, Anna-Maria Neidert, Lisa Zöller  -  Begleiter ist Katharina Hain  -  Abschlussessen bei Michaela Neidert

 

Gruppe 9:  Am Bergweg, Im Grubenstück  /  Lukas Sauer, Jakob Schlottke, Tobias Zahn  -  Begleiter ist Monika Sauer  -  Abschlussessen bei Karin Zahn

 

Gruppe 10:  Breitfeldstraße, Borngasse, An der Dorfmauer, Auf der Stichel (außer „Drei Linden“  /  Nicolas Braun, Tim Ebert, Henry Hock, Carsten Rachor  -  Begleiter ist Viktoria König  -  Abschlussessen bei Christine Reichert-Rachor

 

Gruppe 11:  Dorfmauerweg, Pflaumbachstraße, Am Bach  /  Madelaine Adami, Alessa Hock, Nathalie Korn  -  Begleiter ist Michael Hohm  -  Abschlussessen bei Ursula Hohm

 

Gruppe 12:  Welzbachring, Rudelzauer Straße  /  Marie Elbert, Johanna Klug, Sophie Schmittner, Jasmin Sorg  -  Begleiter ist Tanja Sorg  -  Abschlussessen bei Judith Elbert

 

Gruppe 13:  Im Tannengrund, St.-Anna-Weg, St.-Georg-Weg, St.-Luzia-Weg, Mömlinger Straße  /  Philipp Freudenberger, Maximilian Lattemann, Valentin Magnago, Paulo Raab  -  Begleiter ist Leah Magnago  -  Abschlussessen bei Doris Raab

 

Gruppe 14:  Schwarzwaldstraße, Spessartstraße  /  Jan Ebert, Paul Sauer, Elija Seitz, Lennox Wolf  -  Begleiter ist Elke Seitz  -  Abschlussessen von Alexander Sauer

 

Gruppe 15:  Böhmerwaldstraße, Taunusstraße, Bahnweg  /  Stella Becker, Paula Bickert, Ronja Friedrichs, Josefin Jäger  -  Begleiter ist Pia Jäger  -  Abschlussessen bei Annette Klug

 

Gruppe 16:  Schuckstraße, Odenwaldstraße, Steigerwaldstraße  /  Damian Neuburger, Sean Pfeifer, Finja Schriever, Sören Schriever  -  Begleiter ist Alexandra Neuburger  -   Abschlussessen bei Alexandra Neuburger

 

Gruppe 17:  Hochzeitstraße, Weidigstraße   /  Joyce Konrad, Luana Rohmann, Milena Rohmann, Nora Schmid  -  Begleiter ist Petra Rödel  -  Abschlussessen bei Peggy Geyer

 

Gruppe 18:  Bernhauer Straße, Bettgesgraben, Am Eckpfad   /  Lina Locker, Hannah Schlottke, Larissa Schwab, Hannah Weidl  -  Begleiter ist Oliver Zahn  -  Abschlussessen bei Sabine Locker

 

Gruppe 19:  Am Petersbildstock, Großostheimer Straße (rechte Seite), Rathausstraße, Schäfergasse, Bachstelzengasse  /  Samuel Ballmann, Leo Jahnke, Manuel Rollmann, Tizian Schwab  -  Begleiter ist Gertrud Braun  -  Abschlussessen bei Leticia Duenas-Rollmann

 

Gruppe 20:  Altersheim „Drei Linden“, Aussiedlerhöfe, Großostheimer Straße (Tankstelle bis Fäth), Im Eck, Kirchgasse, Hinter der Kirche, Krummgasse   /  Tim Braun, Tobias Kraus, Dario Strano  -  Begleiter ist Klaus Seitz  -  Abschlussessen bei Christine Reichert-Rachor

 

 

Die einzelnen Gruppen können sich für die Aktion am Sonntag individuelle Treffpunkte vereinbaren und deshalb schon am Samstag nach dem Gottesdienst alle nötigen Utensilien (Stern, Spendendose, Kreide, Aufkleber, Handzettel etc.) mitnehmen. Ansonsten dann halt am Sonntag ab 10.30 Uhr von der Kirche aus.

 

Auch beim Aufteilen des Textes kann jede Gruppe selbst entscheiden, wie sie das gestalten möchte, ob einer immer den selben Absatz vorträgt oder ob man sich abwechselt etc.

 

Bei Gruppen mit 3 Sternsingern ist der Begleiter automatisch auch „Sternträger“, wobei der Text auch unter den 3 Sternsingern aufgeteilt werden kann.

 

In den letzten Jahren haben einzelne Gruppen gute Erfahrungen mit sogenannten „Bollerwagen“ gemacht. Wer also einen solchen „Bollerwagen“ daheim haben sollte, kann diesen zum Transport von Süßigkeiten oder der ganzen Sternsingerutensilien gerne mitnehmen.

 

Ich habe bereits heute morgen erwähnt, dass die Sternsinger die Geldspenden immer komplett in die Spendendosen werfen müssen. Es gibt immer wieder Menschen, die 2 Geldspenden machen („diese Spende ist für die armen Kinder und diese Spende ist für euch“) und dies auch durchaus gut meinen. Doch es ist vom Kindermissionswerk streng untersagt, dass die Sternsinger Geldspenden persönlich annehmen. Ihr erhaltet ja für Euren ehrenamtlichen Dienst jede Menge Süßigkeiten und bekommt von der Pfarrei am Ende auch ein kleines Taschengeld als Belohnung. Doch auch diese Belohnung wurde in den letzten Jahren von den Sternsingern zum großen Teil wieder selbst gespendet, worüber sich in diesem Jahr die Kinder in Kenia sicherlich sehr freuen würden und wofür ich schon im Voraus herzlich Danke sagen.

 

Bitte rennt nach dem Läuten nicht gleich weiter, sondern gebt den zum Teil älteren Menschen ein wenig Zeit und habt also immer ausreichend Geduld.

 

Bei Mehrfamilienhäuser wollen wir immer wir auch alle Wohnungen besuchen.

 

Den Segensgruß bringen wir bitte auch bei Häusern und Wohnungen auf, bei denen niemand angetroffen wird. Zudem werfen wir den Handzettel „Die Sternsinger waren hier“ in den Briefkasten.

 

Wenn alle Häuser und Wohnungen besucht wurden, habt Ihr Euch eine Stärkung bei den jeweiligen Verpflegungsstellen (Vielen vielen Dank!!!) redlich verdient und könnt dort dann auch schon die Süßigkeiten untereinander aufteilen.

 

Wenn Ihr gegessen habt und die Süßigkeiten aufgeteilt habt, müsst Ihr nur noch die Gewänder und die gesammelten Spenden zu Klaus Lieb bringen (Krummgasse 2 = Gasse links an der Sparkasse vorbei), wo jeder seine Urkunde und das oben erwähnte Taschengeld bekommt. Bei Klaus Lieb werden auch die Süßigkeiten für Kinderheim etc. gesammelt.

 

In den letzten Jahren haben uns immer mehr Familien beim Waschen der Gewänder unterstützt. Auch hierfür im Voraus herzlichen Dank. ‚Die gewaschenen Gewänder können dann später auch im „Backes“ abgegeben werden, wo ich ab nächsten Mittwoch (11.1.) wieder anzutreffen bin.

 

Nun wünsche ich Euch viele bereichernde Erlebnisse und viel Freude beim „Freude und Segen bringen“.

 

Herzlichen Dank für Eure Aufmerksamkeit und Eure Teilnahme an der Sternsingeraktion.

 

Liebe Grüße

 

Peter Eichelsbacher

 

 

 

 

Update-Mail  am  2.1.2017

 

Liebe Sternsinger,  liebe Köchinnen und Köche,  liebe Begleiter und Freunde.

 

Hier ist die vorläufige Einteilung der diesjährigen Sternsingergruppen, die wir dann hoffentlich am Mittwoch (4.1. um 10.30 Uhr) bei der Einkleidung festmachen können.

Für die Gruppen 1, 2, 9, 11, 18 und 20 sind aktuell nur jeweils 3 Kinder eingeteilt. Falls sich hierfür noch jemand (z.B. als Sternträger) melden möchte oder aus anderen mit mehr Kindern besetzten Gruppen „wechseln“ möchte, kann man mir dies gerne per E-Mail oder WhatsApp mitteilen.

Bitte überprüft die Einteilung, die ich nach Euren Wünschen erstellt habe, wobei sich manche Wünsche gegenseitig aufgehoben und mir die Arbeit nicht so ganz einfach gemacht haben. Seid so gut und teilt mir entdeckte Fehler, Änderungswünsche oder Nachmeldungen möglichst umgehend mit.

Wie die letzten Mails geht auch diese wieder auch an alle Teilnehmer der letzten Jahre. Vielleicht will sich ja doch noch jemand kurzfristig melden, so dass ich vielleicht doch noch wie ursprünglich beabsichtigt eine zusätzliche Gruppe bilden könnte.

Falls Ihr auf der Liste Kinder vermisst, könnt und dürft Ihr die Mail natürlich gerne weiterleiten.

Gruppe 1:  Anton-Bieber-Weg, Wenigumstädter Str. (außer Nr. 1)  /  Louis Häufglöckner, Nathan Hartmann, Milledge Sean  -  Begleiter ist Ralf Hartmann  -  Abschlussessen bei Stefanie Peter

Gruppe 2:  Alter Stadtweg, In der Abtei, Hinterm Haus  /  Hanna Frey, Laura Hilla, Laura Schmitt  -  Begleiter ist Monika Frey  -  Abschlussessen bei Klaus Frey

Gruppe 3:  Oberes Wehr, Am Mühlberg, Am Gänsberg, Johannisburgstraße /  Philip Frey, David Glawion, Joshua Rollmann, Fabian Zahn  -  Begleiter ist Roland Glawion  -  Abschlussessen bei Klaus Frey

Gruppe 4:  Großostheimer Straße (linke Seite), In der Au, Ringheimer Weg, Gartenstraße  /  Kim Gebert, Matilda Raab, Svenja Raab, Julia Seitz  -  Begleiter ist Franziska Goldhammer  -  Abschlussessen bei Conny Gebert

Gruppe 5:  Eifelstraße, Harzstraße, Vogelsbergstraße, Hunsrückstraße  /  Christian Braun, Arthur König, Samuel Neidert, Felix Rachor  -  Begleiter ist Peter Klug  -  Abschlussessen bei Claudia Rachor

Gruppe 6:  Zahnstraße, Fabrikstraße, Schwesternweg, Am Kreisgraben, Am Graben  /  Nico Daus, Ruth Stieler, Luana Vecchio, Marie Zahn  -  Begleiter ist Helena Hohm  -  Abschlussessen bei Beatrix Stieler

Gruppe 7:  Schulgasse, An der Kuhpforte, Steinmetzstraße, Schneiderstraße, Bahnpfad, Wenigumstädter Str. 1 (ehm. Metzgerei)  /  Lennart Althaus, Liam Fecher, Zoe Schrader-Vogt, Nick Sternheimer  -  Begleiter ist Lucia Heeg  -  Abschlussessen bei Sandra Sternheimer

Gruppe 8:  Odertalstraße, Rhönstraße  /  Elina Althaus, Johanna Kroth, Anna-Maria Neidert, Lisa Zöller  -  Begleiter ist Katharina Hain  -  Abschlussessen bei Michaela Neidert

Gruppe 9:  Am Bergweg, Im Grubenstück  /  Lukas Sauer, Jakob Schlottke, Tobias Zahn  -  Begleiter ist MONIKA SAUER  -  Abschlussessen bei Karin Zahn

Gruppe 10:  Breitfeldstraße, Borngasse, An der Dorfmauer, Auf der Stichel (außer „Drei Linden")  /  Nicolas Braun, Tim Ebert, Henry Hock, Carsten Rachor  -  Begleiter ist Viktoria König  -  Abschlussessen bei Christine Reichert-Rachor

Gruppe 11:  Dorfmauerweg, Pflaumbachstraße, Am Bach  /  Madelaine Adami, Alessa Hock, Nathalie Korn  -  Begleiter ist Michael Hohm  -  Abschlussessen bei Ursula Hohm

Gruppe 12:  Welzbachring, Rudelzauer Straße  /  Marie Elbert, Johanna Klug, Sophie Schmittner, Jasmin Sorg  -  Begleiter ist Tanja Sorg  -  Abschlussessen bei Judith Elbert

Gruppe 13:  Im Tannengrund, St.-Anna-Weg, St.-Georg-Weg, St.-Luzia-Weg, Mömlinger Straße  /  Philipp Freudenberger, Maximilian Lattemann, Valentin Magnago, Paulo Raab  -  Begleiter ist Leah Magnago  -  Abschlussessen bei Doris Raab

Gruppe 14:  Schwarzwaldstraße, Spessartstraße, Großostheimer Straße (Tankstelle bis Fäth)  /  Jan Ebert, Paul Sauer, Elija Seitz, Lennox Wolf  -  Begleiter ist Elke Seitz  -  Abschlussessen bei Monika Sauer (es kocht Alex Sauer)

Gruppe 15:  Böhmerwaldstraße, Taunusstraße, Bahnweg  /  Stella Becker, Paula Bickert, Ronja Friedrichs, Josefin Jäger  -  Begleiter ist Pia Jäger  -  Abschlussessen bei Annette Klug

Gruppe 16:  Schuckstraße, Odenwaldstraße, Steigerwaldstraße  /  Damian Neuburger, Sean Pfeifer, Finja Schriever, Sören Schriever  -  Begleiter ist Alexandra Neuburger  -   Abschlussessen bei Alexandra Neuburger

Gruppe 17:  Hochzeitstraße, Weidigstraße   /  Joyce Konrad, Luana Rohmann, Milena Rohmann, Nora Schmid  -  Begleiter ist Petra Rödel  -  Abschlussessen bei Peggy Geyer

Gruppe 18:  Bernhauer Straße, Bettgesgraben, Am Eckpfad   /  Lina Locker, Hannah Schlottke, Hannah Weidl  -  Begleiter ist Oliver Zahn  -  Abschlussessen bei Sabine Locker

Gruppe 19:  Am Petersbildstock, Großostheimer Straße (rechte Seite), Rathausstraße, Schäfergasse, Bachstelzengasse  /  Samuel Ballmann, Leo Jahnke, Manuel Rollmann, Larissa Schwab (evtl. Gr. 18), Tizian Schwab  -  Begleiter ist Gertrud Braun  -  Abschlussessen bei Leticia Duenas-Rollmann

Gruppe 20:  Altersheim „Drei Linden“, Aussiedlerhöfe, Großostheimer Straße (Tankstelle bis Fäth), Im Eck, Kirchgasse, Hinter der Kirche, Krummgasse   /  Tim Braun, Tobias Kraus, Dario Strano  -  Begleiter ist Klaus Seitz  -  Abschlussessen bei Christine Reichert-Rachor

Da das „BACKES“ derzeit geschlossen ist, bin ich aktuell am besten per E-Mail (sternsinger-pfl@online.de) oder WhatsApp erreichbar.

Ich erinnere daran, dass die Einkleidung und Einweisung am Mittwoch, den 4.1. um 10.30 Uhr beginnt. Wer an diesem Termin verhindert ist, sollte am besten ein anderes Mitglieder seiner Gruppe mit der Organisation von Gewand,  Umhang und Krone beauftragen. Andernfalls werde ich für die restlichen Nachzügler am Samstag, den 7.1. von 13 bis 14 Uhr in der Sakristei sein.

Es wäre schön, wenn am Mittwoch möglichst alle Gruppenbegleiter anwesend wären, damit auch diese eventuelle Änderungen direkt erfahren und individuelle Vereinbarungen mit ihren Gruppen treffen können.

Zum Mithelfen bei der Einkleidung haben sich Anke Kroth, Simone Schmitt und Tanja Sorg gemeldet. Vielleicht kommen ja noch 2 oder 3 Muttis mit dazu.

Zum Aussendungsgottesdienst treffen wir uns am Samstag, den 7.1. um 18 Uhr im Raum des roten Kreuzes (alte Schule am Kirchplatz). Von dort aus werden wir gemeinsam in Gewändern in die Kirche einziehen. Die Ministranten für den Dienst am Altar bestimme ich kurzfristig.

Am Ende vom Gottesdienst machen wir auch wieder ein Gruppenbild vor dem Altar und die Gruppenbegleiter können unter Umständen ihre Sachen (Aufkleber, Kreide, Spendendose, Stern etc.) schon mitnehmen.

Alles weitere besprechen wir dann am Mittwoch und wird von mir in einer letzten Mail am 5.1. zusammengefasst.

Für Eure Aufmerksamkeit und all Eure Unterstützung sage ich auch an dieser Stelle schon mal herzlichen Dank.

Viele liebe Grüße

Peter Eichelsbacher

 

 

 

Update-Mail  am  30.12.2016

 

Hallo Ihr Lieben.

 

Eigentlich wollte ich Euch heute schon die Gruppeneinteilung mitteilen. Da ich aber noch einige andere geschäftlichen Dinge erledigen muss und weil es an der einen oder anderen Stelle noch etwas hakt, werde ich Euch die Vorabeinteilung der Gruppen am Montag (2.1.2017) schicken, damit wir bei der Einkleidung eventuelle Umgruppierungswünsche vornehmen können.

 

Stand jetzt können wir wieder um die 20 Gruppen bilden, so dass mit Rücksicht auf die jüngeren Sternsinger erneut kaum eine Gruppe länger wie 2 Stunden unterwegs sein dürfte.

 

Zur optimalen Organisation fehlen uns jetzt nur noch jeweils 2 oder 3 Gruppenbegleiter und Verpflegungsstellen.

 

Aktuell sind als Gruppenbegleiter eingeteilt:  Gertrud Braun, Peter Eichelsbacher, Monika Frey, Roland Glawion, Franziska Goldhammer, Katharina Hain, Ralf Hartmann, Lucia Heeg, Helena Hohm, Michael Hohm, Pia Jäger, Peter Klug, Viktoria König, Michaela Neidert, Alexandra Neuburger, Petra Rödel, Elke Seitz, Klaus Seitz, Tanja Sorg, Oliver Zahn

 

Als Verpflegungsstelle haben sich gemeldet:  Leticia Duenas-Rollmann, Judith Elbert, Klaus Frey (2), Conny Gebert, Peggy Geyer, Ursula Hohm, Annette Klug, Sabine Locker, Alexandra Neuburger, Stefanie Peter, Doris Raab, Claudia Rachor, Christine Reichert-Rachor (2), Monika Sauer, Sandra Sternheimer, Beatrix Stieler, Karin Zahn

 

Natürlich dürfen sich auch weiterhin noch Sternsinger an- oder nachmelden. Einige Gruppen sind aktuell nur zu dritt und könnten noch Unterstützung durch einen Sternträger vertragen. Ihr könnt ja auf der Anmeldeübersicht nachsehen, wer von Euren Freunden noch fehlt und diese ansprechen.

 

Nach Möglichkeit versuche ich hier auf der Homepage diese Anmeldeübersicht immer aktuell zu halten.

 

Da die Mail ja auch an nicht angemeldete Sternsinger und Helfer der letzten Jahre geht, kann ja jeder selbst feststellen, ob er vielleicht vergessen wurde bzw. sich melden, wenn man kurzfristig doch noch mitmachen möchte.

 

Wer sich für die bundesweite Eröffnungsveranstaltung der diesjährigen Sternsingeraktion interessiert findet hier einen Bericht sowie Bilder und Video-Clips:

https://www.sternsinger.de/sternsingen/eroeffnung/

 

Für Fragen bin ich derzeit so richtig gut nur per E-Mail erreichbar, weil das „Backes“ noch bis einschließlich 10.1.217 geschlossen ist.

 

Ich erinnere an die Einweisung und Einkleidung, die am Mittwoch, den 4.1.2017 um 10.30 Uhr in der St.-Luzia-Kirche stattfindet. Da einige an diesem Termin verhindert sind, werde ich am Samstag, den 7.1.2017 von 13 bis 14 Uhr noch mal in der Sakristei sein, damit sich auch Nachzügler noch Gewand, Umhang und Krone holen können. Einfacher wäre es aber vielleicht, wenn man jemand aus der jeweiligen Sternsingergruppe damit beauftragen würde. Die Einteilung kommt ja dann am Montag oder ist Euch zum Teil ja auch schon bekannt.

 

Damit Ihr Euch schon mal mit dem Text vertraut machen könnt, schicke ich Euch diesen in der Anlage schon mal vorab zu. Die einzelnen Gruppen regeln dann selbst, wer welchen Absatz vorlesen soll.

 

Übrigens könnten wir auch noch gerne ein paar Sterne gebrauchen, da der Zustand einige unserer Sterne nicht mehr der Beste war. Und beim Einkleiden wäre die eine oder andere helfende Hand auch herzlich willkommen. Bis jetzt hat sich offiziell nur Tanja Sorg gemeldet und wird mit mir zusammen ab 10 Uhr in der Kirche sein.

 

So dass war’s aber jetzt für heute und dieses Jahr. Und so möchte ich Euch allen zum Schluss einen „guten Rutsch“ und für 2017 immer nur das Beste wünschen.

 

Herzlichst

 

 

Euer Peter Eichelsbacher

 

 

 

 Bachgau-Bote  22.12.2016

 

Sternsingeraktion 2017

„Stell Dir vor, die Menschen an den Türen freuen sich und DU BIST SCHULD“   ......und genau das passiert beim „Sternsingen“   ......und genau das ist die Reaktion auf die weltweit größte Aktion von Kindern für Kinder.

Und so können sich unsere Kinder und Jugendlichen in Pflaumheim auch weiterhin anmelden und ihren Beitrag zu einer tollen Sache leisten, die von der Unesco nicht zu Unrecht vor einem Jahr zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Anmeldungen können auch „zwischen den Jahren“ noch in die Briefkästen von Peter Eichelsbacher in der Odertalstr. 1 oder in der Rathausstr. 7 („Backes“ - Briefkasten hängt in der Schäfergasse) geworfen werden. Und natürlich kann man sich auch per E-Mail an sternsinger-pfl@online.de anmelden oder Fragen stellen. Die jüngsten Teilnehmer sind aus der 2. Klasse und nach oben gibt es keine Altersgrenze. Wenn man sich an einer guten Sache beteiligt ist das gewiss nicht peinlich, sondern einfach nur eine ganz besondere Art gelebter Weihnacht.

Auch Erwachsene können sich als Helfer anbieten und entweder eine Sternsingergruppe beim Besuch der Häuser begleiten oder sich als Verpflegungsstelle melden.

 

 

 

UPDATE-Mail am 21.12.2016

 

So Ihr Lieben.

 

Langsam wird’s ernst!!! In der Anlage schicke ich Euch eine Liste mit allen aktuell angemeldeten Personen, so dass jeder mal prüfen kann, ob vielleicht jemand vergessen wurde oder eventuell selbst vergessen hat, die Anmeldung abzugeben.  Und vielleicht könnt Ihr ja untereinander noch den einen oder anderen dazu animieren, die so wichtige Sternsingeraktion erstmals oder wieder zu unterstützen. Ihr wisst ja selbst, mit wem Ihr gerne in einer Gruppe sein möchtet und könnt die noch nicht angemeldeten „Wunschpartner“ ja mal sanft daran erinnern, dass sie ihre Anmeldung abgeben sollen  Ich erinnere in diesem Zusammenhang daran, dass wirklich jeder mitmachen kann und man als Sternsinger nicht katholisch sein muss. Als die heiligen 3 Könige damals vor gut 2.000 Jahren Jesus in der Gruppe besucht haben, wusste ja auch keiner von ihnen was denn katholisch bedeutet. Bis einschließlich Freitag (23.12.) bin ich noch im „BACKES“ anzutreffen. Aber auch danach können Anmeldungen noch in die Briefkästen in der Odertalstr. 1 oder in der Rathausstr. 7 („Backes“ – Briefkasten hängt in der Schäfergasse) geworfen werden. Ich werde dort täglich nachsehen und dabei hoffen, dass sich noch ein paar Kinder anmelden, wobei auch Anmeldungen von Gruppenbegleitern oder Verpflegungsstellen herzlich willkommen sind.

Über die Homepage ("Gruppierungen-Sternsinger-2017") versuche ich die Teilnehmerliste nach Möglichkeit immer aktuell zu halten. Da ich noch auf ein paar Anmeldungen hoffe, warte ich auch mit der Einteilung der Gruppen und Strecken noch ein wenig ab. Sobald ich meine „Wunschzahl“ erreicht habe, werde ich die Einteilung fertig machen und Euch vielleicht auch schon vorab zuschicken. Eventuell auch mit dem Text, den die Kinder in den Häusern vortragen werden. In Gesprächen hier im „BACKES“ habe ich dieser Tage mehrfach gehört, dass man erst am 6.1. vom Urlaub zurückkehrt und deswegen nicht an der Einkleidung teilnehmen kann oder dass man am 7.1. beim Aussendungsgottesdienst nicht teilnehmen kann.

Dazu möchte ich sagen, dass es für alles eine Lösung gibt. Am Wichtigsten ist die Teilnahme an der Aktion selbst und die findet erst am Sonntag, den 8.1. ab 10.30 Uhr statt, so dass man sogar richtig ausschlafen kann. Sehr wahrscheinlich werde ich am Samstag, den 7.1. so ca. um 13 Uhr (genaue Uhrzeit gebe ich noch bekannt) auf „Nachzügler“ warten, die noch Sternsingergewänder brauchen.

Also alle die noch zögern, sollen sich bitte einen Ruck geben und sich bitte noch anmelden und die weltweit größte Aktion VON Kindern FÜR Kinder unterstützen. Bedenkt bitte, dass es uns im Vergleich zu den Kindern in Kenia oder anderen Ländern mit schlimmer Kinderarmut wirklich gut geht und dass wir uns mit diesen Kindern auf diese Weise solidarisch zeigen können. Und gerade die Weihnachtszeit ist für solche Gefühle doch wahrlich sehr gut geeignet. Ich und die Pfarrei St. Luzia Pflaumheim bauen auf Euch. Gemeinsam werden wir die Aktion wieder ähnlich erfolgreich durchführen wie in den letzten Jahren. Oder?

So….. nun wünsche ich Euch allen ein Frohes und Gesegnetes Weihnachtsfest wo und wie auch immer Ihr dieses feiert und verbringt. Ich hoffe Ihr könnt alle den von diesen Weihnachtstagen ausgehenden Frieden mitnehmen in ein Jahr 2017 für das ich Euch allen immer nur das Allerbeste wünsche.

Liebe Grüße aus der Rathausstraße („Backes“)

 

von Peter Eichelsbacher

 

 

 Bachgau-Bote  15.12.2016

 

Sternsingeraktion 2017

Das Sternsingen liegt gefühlt noch so weit weg und wir denken vor lauter Weihnachten noch fast überhaupt nicht an diese so wichtige Aktion, mit der unsere Kinder Solidarität mit Kindern beweisen können, denen es nicht so gut geht. Doch wenn man’s richtig bedenkt, sind es nur noch 3 Wochen bis zur nächsten Sternsingeraktion, bei welcher in Pflaumheim wieder möglichst viele Gruppen in alle Häuser den Segen der Heiligen Nacht bringen wollen und sollen. Kinder zum Teil schon ab der 2. Klasse (nach oben gibt es keine Grenze) können sich bis zum 23.12. bei Peter Eichelsbacher („Backes“) anmelden, der mit den Vorbereitungen und Planungen längst begonnen hat. Auf den inzwischen eingegangenen Anmeldungen haben viele ihre Wünsche geäußert, mit wem sie denn zusammen in einer Gruppe sein möchten. Es ist dann aber auch schon erforderlich, dass sich die genannten Personen ebenfalls anmelden. Mann kann ja schlecht jemanden einteilen, wenn dieser gar nicht mitmachen möchte. Und die Erwachsenen können die Aktion unterstützen, in dem sie eine Sternsingergruppe zum Essen einladen oder diese beim Besuch der Häuser begleiten. Für jegliche Unterstützung auch im Namen der Kinder in Kenia schon im Voraus herzlichen Dank.

 

 

Bachgau-Bote  8.12.2016

 

Sternsingeraktion 2017

Die Sternsingeraktion wurde im letzten Jahr von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärt. Dadurch sollte deutlich gemacht werden, dass die Sternsingeraktion die weltweit größte Aktion von Kindern für Kinder ist. Seit 1959 gibt es in Deutschland das „Sternsingen“ und alle gesammelten Spenden werden  ausschließlich für Projekte für Kinder verwendet, hauptsächlich in den Bereichen Bildung, Gesundheit und Ernährung.

In Pflaumheim beteiligt man sich laut Überlieferungen seit den 60er Jahren an der Aktion und auch 2017 werden in Pflaumheim wieder Sternsinger unterwegs sein, diesmal am Sonntag, den 8. Januar.

Anmeldungen sollten bis zum 23.12. im „Backes“ abgegeben werden, wo Peter Eichelsbacher als Mitglied des Pfarrgemeinderats für alle Fragen jederzeit gerne zur Verfügung steht. Auch Erwachsene können sich gerne beteiligen und entweder eine Gruppe begleiten oder auch zum Essen einladen.

Als Sternsinger muss man auch nicht katholisch sein, denn es dürfen grundsätzlich alle Kinder teilnehmen, unabhängig von Religion, Hautfarbe oder Staatsangehörigkeit.

 

 

 

Bachgau-Bote  1.12.2016

Sternsingeraktion 2017

Anmeldeflyer, Sternsingerquiz und weitere Informationen zur Sternsingeraktion 2017 findet man hier auf der Internetseite der Pfarrei St. Luzia.

Der Reporter Willi Wetzel hat auch in diesem Jahr das Partnerland der Sternsingeraktion besucht. Das Ergebnis seiner Reise kann man sich ebenfalls hier auf der Internetseite ansehen.

Im letzten Jahr konnten wir in Pflaumheim 80 Kinder und Jugendliche (8 bis 19 Jahre) in 20 Gruppen einteilen, die im Schnitt ca. 2 Stunden unterwegs waren. Es wäre schön, wenn sich bei uns auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Kinder und Jugendliche anmelden und an der weltweit größten Aktion von Kindern für Kinder beteiligen würden.

An der Sternsingeraktion können übrigens alle Kinder teilnehmen, unabhängig von Religion, Hautfarbe oder Staatsangehörigkeit.

Das Kindermissionswerk unterstützt durch die Einnahmen der Sternsingeraktion weit über 2.000 Projekte ausschließlich für Kinder. Vor allem für Bildung, Gesundheit und Ernährung wird sehr viel getan und stets profitieren davon die Schwächsten einer jeder Gesellschaft davon - die Kinder.

Für alle Fragen rund um die Sternsingeraktion steht Peter Eichelsbacher (im „Backes“) vom Pfarrgemeinderat jederzeit gerne zur Verfügung. 

 

 

Bachgau-Bote  24.11.2016

 

Sternsingeraktion 2017

Mit Beginn des Advent gehen auch die Vorbereitungen für die Sternsingeraktion schon in ihre heiße Phase. Die ersten Sternsinger haben sich bereits angemeldet und ihre Wünsche bezüglich der Gruppeneinteilung geäußert. Anmeldezettel liegen in der Kirche aus und können auch von unserer Internetseite herunter geladen werden.

Die Sternsinger werden sich in Pflaumheim diesmal aber etwas verspäten, denn die Aktion findet in 2017 erst am Sonntag, den 8. Januar statt.

Die Sternsinger erhalten ihren Segen in der Vorabendmesse am Samstag, den 7. Januar und werden eingekleidet am Mittwoch, den 4. Januar.

Durch den ungewöhnlichen Termin sind die Planungen in der Pfarreiengemeinschaft etwas einfacher und entzerrter. Gleichzeitig haben wir auch wegen der am Feiertag in Hessen arbeitenden Menschen am Sonntag mehr Helfer zur Verfügung.

Die Sternsingeraktion ist weltweit die größte Aktion von Kindern für Kinder und hat im letzten Jahr dem Kindermissionswerk Spenden von über 46 Millionen Euro eingebracht, die hauptsächlich für Projekte in Bolivien verwendet wurden.

2017 ist Kenia das Partnerland der Sternsingeraktion, die in Deutschland seit 1959 durchgeführt wird und in den Ländern der Dritten Welt schon unglaublich viele Projekte für Bildung ermöglicht hat und auch zur Bekämpfung von Kinderhunger und Kinderarmut immer wieder eine sehr große Hilfe ist.

Wir alle sollten deshalb unsere Kinder motivieren, wieder oder erstmals an dieser Aktion teilzunehmen und sich für Kinder zu engagieren, denen es nicht so gut geht.

 

In den nächsten Wochen werden an dieser Stelle weitere Informationen veröffentlicht und immer wieder an die Aktion erinnert.

 

Anmeldung Sternsingeraktion 8.1.2017
Sternsinger 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB
Quiz zur Sternsingeraktion 2017
Sternsingerquiz 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 104.0 KB

Folgende Firmen unterstützen unsere Ministrantenarbeit mit einer Spende:

Homepage erstellt von

Peter Eichelsbacher

Rathausstr. 7  ("Backes")

63762  Pflaumheim

06026 / 998164