Mail am 26.8.2017

 

Liebe Pilgerfreunde.

 

Anbei schicke ich Euch nun endlich mal einige der Texte, die wir in diesem Jahr auf dem Weg nach Walldürn bzw. in der Basilika gehört haben. Nicht alle haben mir ihre Texte geschickt, aber ich wollte jetzt auch nicht mehr länger warten, zumal ich Euch mit dieser Mail einige Termine mitteilen möchte.

 

 

F  Buggy Fireflies

Vielleicht könnt Ihr Euch noch an die Mail vom 15.6. erinnern, mit der ich Euch über den OXFAM-Charity-Lauf informiert hatte. Dieser findet heute - also gerade im Moment - statt. Jörg Wolf, der zusammen mit Viktoria König und Andrea Deiters und einem Arbeitskollegen das 4-köpfige Laufteam „Buggy Fireflies“ bildet, hat uns - den Ploimer Wallfahrern - den Kilometer 58 gewidmet (http://buggy-fireflies.de/trailwalker.html). Hoffen wir mal, dass die Aktion gut zu Ende geht, alle Teilnehmer den Lauf gut überstehen und viel Geld für die gute Sache zusammen kommt  -  https://walls.io/s/asxQL

 

 

F  Radwallfahrt

Am Samstag, den 9. September findet wieder die zentrale "Radwallfahrt für den Frieden" nach Walldürn statt. Los geht’s um 6.30 Uhr an der Pflaumheimer Kirche. Gebetsstationen sind in Obernburg/Auffahrt Waldhaus (hier können noch weitere Mitfahrer dazu stoßen), Kleinheubach, Schneeberg/Wallfahrtskirche und vor Walldürn. Mittagessen : nach der Ankunft in Walldürn im Pfarrzentrum  -  Gottesdienst: 13.30 Uhr, anschl. Segnung der Radfahrer/Räder auf dem Wallfahrtsplatz  -  Heimfahrt: Anschließend, nach Wunsch mit Cafebesuch in Amorbach und Abschlussschoppen in heimatlichen Gefilden  -  Gesamtlänge: ca. 115 km    -  Anmeldung und Infos: 06026/4959 bei Klaus Seitz oder nicklseitz@t-online.de

 

 

F  Pfarreifest

Die Pfarrei St. Luzia Pflaumheim feiert in diesem Jahr am Sonntag, den 17. September ihr Pfarreifest. Beginnend mit einem Festgottesdienst um 10.30 Uhr in der St.-Luzia-Kirche wollen wir einen schönen Tag in guter Gemeinschaft verbringen. Weitere Informationen (Programm etc.) sind in Kürze auf unserer Homepage (https://www.sankt-luzia-pflaumheim.de) zu finden.

 

 

F  Musical „Franziskus“

Einige unserer Stockstädter Pilgerfreunde gehören zum Singkreis Stockstadt (http://www.pfarrei-stockstadt.de/singkreis.php), der zum dritten Mal ein Musical aufführt, welches heuer den Titel „Franziskus“ trägt und sich um die Geschichte des heiligen Franz von Assisi und Klara (http://www.pfarrei-stockstadt.de/index.php) dreht. Es gibt 3 Aufführungen, die am Freitag, den 29.9. um 20 Uhr, am Samstag, den 30.9. um 20 Uhr und am Sonntag, den 1.10. um 19.30 Uhr in der Leonharduskirche Stockstadt (Hauptstraße) stattfinden. Karten gibt es im Vorverkauf beim Zettelladen (Stockstadt, Bahnhofstraße), können aber auch über unsere Pilgerfreunde Karin Bauer-Stumpf (Bauer-Stumpf@web.de) oder Margarete Debor (Himagefljucl@aol.com) bestellt werden. Die Eintrittskarten können dann an der Abendkasse hinterlegt werden. Einige Pilger haben sich bereits Karten bestellt, so dass man bestimmt das eine oder andere bekannte Gesicht treffen wird.

 

 

F  Wallfahrt 2018

Die Fußwallfahrt nach Walldürn findet 2018 am 22. und 23. Juni statt.

 

 

Einige Bilder der diesjährigen Wallfahrt findet man unter https://www.sankt-luzia-pflaumheim.de/wallfahrt/2017/

 

Ich wünsche Euch allen noch eine schöne Urlaubs- und Ferienzeit sowie ein erholsames und entspanntes Wochenende.

 

Herzliche Grüße

 

 

Peter Eichelsbacher

 

 

 

P.S.:   Es wurde im letzten Jahr schon mal angeregt eine WhatsApp-Gruppe zu gründen. Da ich auf der Wallfahrt gesehen habe, dass immer mehr Pilger ein Smartphone benutzen, würde ich das im Laufe des Herbstes vielleicht noch mal in Angriff nehmen??  Wer mir per Mail seine Mobilnummer schickt, wird gerne in diese Gruppe aufgenommen. Dies gilt auch für die Personen, deren Handynummer ich eigentlich schon kenne. Wer mir seine Handynummer also nicht schickt, wird auch nicht in die Gruppe aufgenommen, weil ich dann davon ausgehe, dass dies nicht gewünscht wird. Für die Wallfahrts-WhatsApp-Gruppe würde ich dann aber schon jetzt darum bitten, dass diese nur für Infos „aus der Wallfahrtszentrale“ genutzt wird und nicht zum Verbreiten irgendwelcher Video-Clips oder Serienmails.

 

Texte Wallfahrt 2017
Wallfahrt 7. und 8.7.2017 - Alle sollen
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

Berichte:     Bachgau-Bote am 13.7.    und

„Unser Echo  am  14.7.

 

„Alle  sollen  eins  sein“......

.... und gemäß dem diesjährigen Wallfahrtsmotto waren alle auch eins, als am 7. und 8. Juli 120 Frauen, Männer und Kinder von Pflaumheim nach Walldürn pilgerten, von denen 23 zum ersten Mal dabei waren.

Begleitet wurde die Pilgerschar vom „Serviceteam“ Gunter Braun, Reinhold Burger, Herbert Korn und Dieter Sauerwein, die sich um die Grundbedürfnisse der Pilger gekümmert haben. Wirklich toll!!

Die beiden Begleitfahrzeuge wurden von der Firma Raab Bau-GmbH sowie von der Jugendarbeit des Marktes Großostheim zur Verfügung gestellt und die Getränke konnten wir über den Landgasthof Hock beziehen. Ein herzliches Dankeschön an alle.

Für die pünktliche Ankunft ohne Umwege sowie den reibungslosen Verlauf sorgte Emmerich Braun, der sich stets auch bemüht hat, dass niemand die schweren Lautsprecher und Fahnen zu lange tragen muss. Ein sehr anstrengender Job, der es manchmal auch nötig macht, die Stimme etwas lauter erklingen zu lassen. Vergelt’s Gott Emmerich.

Die sehr gut gewählten Texte auf den einzelnen Etappen wurden von Gudrun Baron, Theresia Braun, Peter Eichelsbacher, Gabi Fimmel, Theresia Fischer, Uli Graser, Ralf Hartmann, Reinhard Heeg, Viktoria König, Sabine Locker, Doris Raab, Monika und Karl-Heinz Rohm, Thomas Schmitt, Klaus Seitz und den Kommunionkindern mit großer Mühe und Sorgfalt ausgesucht und vorgetragen.

Alle Texte - tiefgründig, spirituell, heiter, nachdenklich - waren angelehnt an das ökumenische Wallfahrtsmotto zum Reformationsjubiläum und werden bei den Pilgern bestimmt noch lange nachwirken.

Das „zweite Frühstück“ in der Obernburger Wendelinuskapelle hatte Marianne Rollmann mit einem Team fleißiger Helfer vorbereitet, wofür sich die Pilger auch in diesem Jahr wieder sehr dankbar  gezeigt haben.

Die Fäden vor und nach der Wallfahrt liefen wie immer bei Lucia Heeg zusammen, die von ihrem Mann Reinhard nach besten Kräften und sehr liebevoll unterstützt wurde. Beide sind Herz und Motor der Walldürn-Wallfahrt der Pfarrei St. Luzia Pflaumheim, an der 72 Pflaumheimer und 48 „Gastpilger“ teilgenommen haben.

Nach dem Aussendungsgottesdienst wurden die Pilger am Freitag zu Beginn von fernen Blitzen und leisem Donnergrollen begleitet und gelegentlich durch ein paar Regentropfen erfrischt.

Ziel zur Mittagsrast war erstmals der schattig gelegene Erlenbacher Minigolfplatz, wo man sich für den schweren Endspurt des ersten Wallfahrtstages stärken konnte.

An dessen Ziel wurden wir heuer von Großheubacher Ministranten erwartet, die uns begrüßten und mit Glockengeläut in ihre Kirche geleitet haben, wo wir uns in einer kurzen Andacht auf den Aufstieg zum Kloster Engelberg vorbereiten konnten.

Einige der 612 beschwerlichen Stufen wurden kürzlich erneuert und eine davon hat nun die Aufschrift „Fußwallfahrt Pflaumheim-Walldürn“. Pastoralreferent Uli Graser weihte diese Stufe ein und segnete sie mit gleich 2 Sorten Weihwasser, so dass auf dieser Stufe wohl keine Unfälle passieren sollten.

Am zweiten Tag verabschiedete sich die Pilgerschar nach dem gemeinsamen Frühstück wie immer mit einem Ständchen aus Großheubach und setzte die Wallfahrt in frischer Morgenluft fort.

Wie am ersten Tag gab es keine Zwischenfälle zu beklagen, so dass sich die Gruppe in Walldürn pünktlich mit den Buspilgern und den Musikern vereinigen und zum Pilgeramt zur Basilika ziehen konnte.

Die 30 Buswallfahrer wurden von Conny Zimmer betreut. Auch im Bus wurde gemeinsam gesungen und gebetet und sich auf das Pilgeramt eingestimmt.

Militärdekan Artur Wagner war in freundschaftlicher Verbundenheit zum zweiten Wallfahrtstag aus München angereist, begleitete uns ab Großheubach und leitete in Walldürn zusammen mit Diakon Ralf Hartmann den Gottesdienst. Seine auch in diesem Jahr sehr erfrischende Predigt lies die Wallfahrer alle Müdigkeit vergessen und entlockte diesen immer wieder ein fröhliches Lachen.

Nachdem uns die Busse aus Walldürn zurückgebracht und in Pflaumheim abgeliefert hatten, erhielt die Pilgerschar den Schlusssegen von Pfarrvikar Cheta Chikezie, der bereits „in aller Herrgotts Frühe“ den Aussendungsgottesdienst am Freitag gehalten hatte.

Anschließend hatte die KjG wieder einen kleinen Empfang vorbereitet (Spitze!!!), so dass sich die Wallfahrer in schöner Atmosphäre von einander verabschieden konnten  -  „also dann...... bis zum nächsten Jahr“  war das Ende nahezu jeden Gespräches.

Und  die  nächste  Fuß-Wallfahrt  nach  Walldürn  findet

am  22.  und  23. Juni 2018  statt.

Die inzwischen auch schon traditionelle Fahrrad-Wallfahrt „Rundfahrt für den Frieden“ findet heuer am 9. September statt (siehe "Aktuelles").

 

 

 

 

Mail am 14.7.2017

Hallo Ihr Lieben.

Unsere diesjährige Walldürn-Wallfahrt ist seit fast einer Woche Geschichte, doch den vielen Gesprächen entnehme ich, dass wir irgendwie alle noch mittendrin sind.

Offensichtlich ist von den gehörten Geschichten und Gebeten sehr viel hängen geblieben und wirkt in uns nach. So soll es ja auch sein.

Zu einer Nachbesprechung trifft sich das Wallfahrtsteam am nächsten Mittwoch (19.7.) um 19 Uhr im Landgasthof Hock in Pflaumheim (Steinmetzstraße / An der Kuhpforte).

Zu diesem Nachtreffen sind prinzipiell alle Pilger recht herzlich eingeladen und können uns in ungezwungener Atmosphäre mitteilen, was ihnen gut oder was ihnen weniger gut gefallen hat. Selbstverständlich dürfen auch die Pilgerfreunde kommen, die in diesem Jahr nicht an der Wallfahrt teilgenommen haben, sich uns aber stets verbunden fühlen. Um ein bisschen planen und das Team im Landgasthof Hock eventuell „vorwarnen“ zu können, wird um eine kurze Anmeldung gebeten, wer denn zum Nachtreffen kommen wird.

Leider kann ich nur die Pilger direkt einladen, die uns auch eine E-Mail-Adresse mitgeteilt haben. Deshalb dürft Ihr den Termin gerne weitersagen, wenn Euch ein anderer Pilger über den Weg läuft, von dem wir keine Mailadresse haben und der deshalb möglicherweise keine Kenntnis von dem Nachtreffen hat.

Aktuell sammel ich noch die Texte der einzelnen Wegstrecken, die dann in ein paar Wochen als PDF-Datei von der Homepage herunter geladen werden können. Einige sind schon bei mir eingetroffen, auf andere warte ich noch und hoffe, dass ich diese zeitnah erhalte.

Wenn jemand Bilder gemacht hat, wäre es schön, wenn ich diese bekommen könnte. Einige werden dann eventuell auch auf die Homepage gestellt. Andere werden einfach im Foto-Archiv aufbewahrt.

Auf vielfache Nachfrage schick ich Euch in der Anlage die komplette Wallfahrtsstatistik von 1986 bis 2017. In dieser Statistik kann jeder sehen, wie oft und wann er denn an der Wallfahrt teilgenommen hat. Gebt bitte Bescheid, wenn Ihr in der Statistik einen Fehler entdecken solltet. Erfasst sind in der Statistik nur die Fußwallfahrer und das Begleitteam.

Für den heutigen Bachgau-Bote sowie die Main-Echo-Beilage „Unser Echo“ (14.7. - http://www.main-echo.de/4719976) hab ich jeweils einen Bericht von der Wallfahrt geschrieben, die aber auch auf dieser Homepage nachgelesen werden können.

Hier noch mal der Termin für die nächste Fußwallfahrt:     22. und 23. Juni 2018.

Die Fahrradwallfahrt  -  Rundfahrt für den Frieden  -  findet heuer am Samstag, den 9. September statt. Bestimmt wird sich auch wieder eine Gruppe aus Pflaumheim auf den Weg machen!! Eine Woche später findet dann am Sonntag, den 17.9. unser diesjähriges Pfarreifest statt, zu dem ich Euch alle bereits heute sehr herzlich einlade.

Ich wünsche Euch allen schon mal ein schönes Wochenende.

Viele liebe Grüße

 

Peter Eichelsbacher

Wallfahrtsstatistik 1986-2017
Wallfahrtsstatistik 1986-2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 567.4 KB

Mail am 15.6.2017

Liebe Pilgerfreunde.

In wenigen Wochen machen wir uns am 7. und 8. Juli wieder gemeinsam auf den Weg nach Walldürn und wollen als Weg-Gemeinschaft zusammen „mit den Füßen beten“ sowie auch ein wenig dem Alltag entfliehen. Der Blutschrein in Walldürn wurde am 11. Juni eröffnet und viele Wallfahrtsgruppen sind bereits schweiß-gebadet in Walldürn angekommen. Infos findet man hier http://www.wallfahrt-wallduern.de/   oder hier

https://www.facebook.com/wallfahrt.wallduern/?hc_ref=SEARCH&fref=nf

 

Die Vorbereitungen auf unsere Wallfahrt laufen inzwischen auf Hochtouren und Lucia beginnt anhand der vorliegenden Anmeldungen bald mit der Verteilung der Betten in Großheubach.

Die meisten von Euch sind wahrscheinlich längst angemeldet. Falls sich noch jemand anmelden möchte, sollte man sich damit bitte nicht mehr allzu viel Zeit lassen, damit es am Ende nicht wieder so hektisch wird. Es haben sich einige Neu-Pilger angemeldet und wir sind mit den Teilnehmerzahlen ja in der Vergangenheit schon manchmal fast an unsere Grenzen geraten.

Übrigens läuft unser Pilgerfreund Jörg Wolf die Wallfahrt in diesem Jahr wieder an einem Stück und startet am Freitag Abend um ca. 22.30 Uhr in Pflaumheim und stößt dann zum Frühstück in Großheubach zu uns dazu. In diesem Jahr wird er von Andreas Deiters begleitet, der zum ersten Mal an der Wallfahrt teilnimmt. Wer die beiden bei ihrem Lauf durch die Nacht begleiten möchte, darf sich gern direkt bei Jörg Wolf melden.

Zusammen mit unserer Mitpilgerin und "Streckenpatin" Viktoria König bilden die beiden auch ein insgesamt 4-köpfiges Laufteam, welches an einem von der Hilfsorganisation OXFAM veranstalteten Charity-Lauf teilnimmt. Gern schick ich Euch in der Anlage ein Infoblatt zu, welches alle wichtigen Informationen darüber enthalten sollte. Falls Fragen offen sind, können diese in den „Babbel-Phasen“ während der Wallfahrt beantwortet werden. Oder man schickt einfach eine Mail an die im Infoblatt genannten Mailadressen.

Ansonsten sind wir alle gespannt auf unsere Stufe im Aufstieg zum Kloster Engelbert, über die ja vor ein paar Wochen bereits informiert wurde.

Heute am Fronleichnams-Feiertag ist es ja sehr heiß. Hoffen wir, dass wir am 7. und 8. Juli ein paar Grad weniger und ein paar Wolken mehr haben.

Bis dahin schick ich Euch die besten Wünsche und

viele liebe Grüße

 

Peter Eichelsbacher

 

Ploimer Wallfahrtsstufe zum Kloster Engelberg
Wallfahrts-Stufe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 499.2 KB

Mail am 14.5.2017

Liebe Pilgerfreunde.

Liebe Walldürn-Pilger, liebe Freunde und Pfarreimitglieder.

Bestimmt haben viele schon die Anmelde- und Infozettel für unsere diesjährige Walldürn-Wallfahrt entdeckt, die seit Anfang Mai in den üblichen Stellen ausliegen. Einige Empfänger dieser Mail haben sich bereits angemeldet und können diese deshalb auch ganz entspannt lesen.

Da aber nicht alle Pilgerfreunde aus dem Bachgau kommen, schicken wir diesen Zettel hiermit auch in diesem Jahr wieder an die uns bekannten E-Mail-Adressen unserer „auswärtigen“ Mitpilger, damit jeder informiert ist und die Gelegenheit hat, sich anzumelden. Zur Vereinfachung können alle für die Anmeldung nötigen persönlichen Daten auch in das im Word-Format ebenfalls beigefügte Datenblatt eingetragen werden.

Ich bin leider nicht früher dazu gekommen, diese E-Mail zu verschicken. Sorry. Doch bis zum Anmeldeschluss am 15. Juni ist ja noch reichlich Zeit und die meisten Wallfahrer haben sich den Termin ja bestimmt schon im letzten Jahr in ihren Kalender eingetragen bzw. wissen, dass unsere Walldürn-Wallfahrt immer 5 Wochen nach Pfingsten stattfindet.

Und so ist der Termin für die 2017er Walldürn-Wallfahrt also am Freitag, den 7. Juli und am Samstag, den 8. Juli

Das Motto lautet heuer „ALLE SOLLEN EINS SEIN“ und ist aus dem Johannes-Evangelium (17,21). Mit diesem durchaus ökumenisch zu verstehenden Motto wird auch dem „Luther-Jahr“ zum 500-jährigen Reformationsjubiläum Rechnung getragen (für Interessierte befindet sich der komplette Evangeliumstext in der Anlage dieser Mail).

Das Wallfahrtsteam hat sich vor wenigen Tagen bezüglich der Streckeneinteilung getroffen und möchte gerne ausrichten, dass es sich dabei um keine geschlossene Personengruppe handelt!! Es ist deshalb auch überhaupt kein Problem, falls jemand gerne eine Wegstrecke gestalten und übernehmen möchte.

Nach unserer Jubiläumswallfahrt im Jahr 2015 hatte das Wallfahrtsteam beschlossen, eine neue Stufe beim Aufstieg zum Kloster „Engelberg“ zu stiften. Diese wurde vor wenigen Tagen eingeweiht. Ein Bildbericht von diesem Ereignis ist ebenfalls in der Anlage dieser Mail.

Zelebrant sowohl für den Aussendungsgottesdienst am 7. Juli um 5.30 Uhr in der Ploimer St.-Luzia-Kirche wie natürlich auch für das Pilgeramt am 8.7. um 14.30 Uhr in der Walldürner Basilika ist Militärdekan Artur Wagner, den einige aus früheren Wallfahrten sicher noch in guter Erinnerung haben, zuletzt bei der Jubiläumswallfahrt 2015.

Zum Schluss möchte ich vielleicht noch kurz daran erinnern, dass wir gerne aus versicherungstechnischen Gründen eine Anmeldung auch dann hätten, wenn keine Übernachtung und kein Bustransfer benötigt werden.

Eine pünktliche und schriftliche Anmeldung erleichtert die Arbeit des Wallfahrtsteams erheblich.

In großer Vorfreude auf unsere diesjährige Wallfahrt und eine sicherlich wieder harmonische Pilgergemeinschaft beende ich hiermit diese Mail und stehe wie alle anderen auf dem Anmeldezettel genannten Personen für Rückfragen gerne zur Verfügung.

Herzliche Pilgergrüße

 

Peter Eichelsbacher

 

Anmelde- und Infoflyer Wallfahrt 7. und 8.7.2017
Wallfahrt 2017 - Anmeldung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 372.1 KB

Folgende Firmen unterstützen unsere Ministrantenarbeit mit einer Spende:

Homepage erstellt von

Peter Eichelsbacher

Rathausstr. 7  ("Backes")

63762  Pflaumheim

06026 / 998164