Bildstock am Triebsweg

Am Wartturmweg steht ein Bildstock, der im Heimatbuch von Josef Schuck als „Bildstock am Höhlchen“ bezeichnet wird, weil er ursprünglich bis in die 50er Jahre hinterm Ortsausgang am Höhlchen am Schaafheimer Weg gestanden hat. Da es aber am Triebsweg (jetzt Wartturmweg) mehr Spaziergänger unterwegs sind, hat man den Bildstock zu seinem jetzigen Standort versetzt.

Auf der Spitze des Bildstocks befindet sich ein Steinkreuz. Etwas darunter befinden sich 3 schon stark verwitterte Reliefs. Vorne ist ein Kreuz, links der heilige Antonius und rechts die Mutter Gottes. Auf der Rückseite befindet sich die leider nicht klar zu deutende Inschrift:

DIESEN BILDSTOCK HAT AUFRICHTEN LASSEN P F Z SCHNEIERM  IM  JAHRE  1768

 

Regelungen zur Feier öffentl. Gottesdienste per 11.1.2021 in der Diözese Würzburg
2021-01-11_Rahmenbedingungen_zur_Feier_o
Adobe Acrobat Dokument 130.0 KB
Verordnung des Generalvikars zur Durchführung von Gottesdiensten vom 8. Januar 2021
2021-01-08_Verordnung_Generalvikar_Gotte
Adobe Acrobat Dokument 34.1 KB
Hinweise zu Blasiussegen und Aschenkreuz
2021-01-15_Hinweise_zu_Blasiussegen_und_
Adobe Acrobat Dokument 39.9 KB

Folgende Firmen unterstützen mit Spenden unsere Ministrantenarbeit:

Homepage erstellt von

Peter Eichelsbacher

Rathausstr. 7  ("Backes")

63762  Pflaumheim

06026 / 998164