Schneiderbildstock

Der älteste Ploimer Bildstock stammt aus dem Jahr 1520 und stand früher an der Ecke Bergweg / Wenigumstädter Straße.

Nach dem Bau des Pfarrhauses wurde er an die Mauer unterhalb des heutigen Benefiziatenhauses versetzt. Über eine neuerliche Versetzung und Renovierung wird derzeit in den Gremien des Pflaumheimer Geschichtsvereins beraten.

An der Spitze des Bildstocks steht ein offenes Steinhaus, auf dessen Dach sich ein Steinkreuz befindet. In dem Steinhaus ist eine Pieta (Maria mit dem Leichnam ihres Sohnes Jesus), die in den 30er Jahren erneuert und durch ein Eisengitter gesichert wurde. Darunter befindet sich die Inschrift:

KONRAD KRAUS 1520

Nach einer Sage erinnert der Bildstock an einen mutigen Schneider, der wegen Wilderei in den Wartturm gesteckt wurde und wegen seiner Rettung die Errichtung des Bildstockes veranlasst hat, auf dessen Säule eine Schneiderschere eingearbeitet ist.

 

Folgende Firmen unterstützen unsere Ministrantenarbeit mit einer Spende:

Homepage erstellt von

Peter Eichelsbacher

Rathausstr. 7  ("Backes")

63762  Pflaumheim

06026 / 998164